Jan Gyamerah verletzte sich schwer im Training
Jan Gyamerah verletzte sich schwer im Training © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jan Gyamerah erwischte beim HSV einen guten Start. Der Neuzugang aus Bochum spielte in jedem Pflichtspiel von Anfang an. Jetzt der Schock im Training.

Anzeige

Trainingsschock beim Hamburger SV: Neuzugang Jan Gyamerah musste am Mittwoch von einem Rettungswagen abtransportiert werden.

Trainer Dieter Hecking beendete das Training kurz nach dem schockierenden Vorfall. Der Rechtsverteidiger dagegen wurde umgehend ins Universitäts-Krankenhaus Eppendorf gebracht.

Anzeige

Eine eingehende Untersuchung ergab nun, dass der Sommerneuzugang einen Bruch des linken Wadenbeins erlitten hat.

Der 24-Jährige soll noch am Mittwochabend operiert werden, wie die Hamburger mitgeteilt haben.

HSV-Neuzugang fällt lange aus

Der Ausfall von Gyamerah wiegt schwer, da er seit seinem ablösefreien Wechsel vom VfL Bochum in allen sechs Pflichtspielen für den HSV gestartet war und ein absoluter Leistungsträger war.

Der HSV bereitet sich derzeit auf das Stadtderby gegen den FC St. Pauli am Montag (2. Bundesliga: FC St. Pauli - Hamburger SV, 16. September ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) vor.

Laut Bild soll sich Gyamerah in einem Zweikampf mit Josha Vagnoman verletzt haben. Wie lange der 24-Jährige ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.