In Bochum fielen in der zweiten Halbzeit Tore im Minutentakt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bochum und Sandhausen - Zum Auftakt des 2. Spieltags der 2. Bundesliga trennen sich Bochum und Bielefeld nach einem Torspektakel unentschieden. Der VfL Osnabrück gewinnt in Sandhausen.

Anzeige

Der VfL Bochum hat in der 2. Bundesliga nach einer Achterbahnfahrt den ersten Saisonsieg verpasst. Das Team von Trainer Robin Dutt trennte sich nach 0:2-Rückstand und 3:2-Führung von Arminia Bielefeld 3:3 (0:0).

Unterdessen gelang Aufsteiger VfL Osnabrück der erste Dreier nach der Rückkehr ins Unterhaus. Dank eines Freistoßtreffers von Marcos Alvarez (78.) gewannen die Niedersachsen beim SV Sandhausen 1:0 (0:0).

Anzeige

In Sandhausen sahen 5025 Zuschauer, wie Sandhausens Philipp Förster in der zweiten Halbzeit nur den Pfosten traf (68.). Zehn Minuten später traf Alvarez per Kunstschuss zum Sieg. Der Videoassistent überprüfte die Situation, ließ das Tor jedoch bestehen.

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.30 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Transfermarkt
    2
    Transfermarkt
    FCB-Boss macht bei Alaba Hoffnung
  • CHECK24 Doppelpass
    3
    CHECK24 Doppelpass
    BVB beeindruckt die Dopa-Runde
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: RB vor Deal mit Werner-Nachfolger
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auf und Ab in Bochum

In einer wilden zweiten Halbzeit vor 21.708 Zuschauern in Bochum drehten Danny Blum (74., Foulelfmeter), Silvere Ganvoula (79.) und Simon Zoller (85.) binnen elf Minuten das Spiel für den VfL. Zuvor hatten Andreas Voglsammer (54.) und Fabian Klos (56.) Bielefeld per Doppelschlag in Führung gebracht. In der Nachspielzeit sorgte Bochums Kapitän Anthony Losilla (90.+1) mit einem Eigentor für den späten Ausgleich.