FC St. Pauli stellt Nachfolger für Andreas Rettig vor - neue Strukturen, Andreas Rettig steht dem FC St. Pauli zur neuen Saison nicht mehr zur Verfügung
FC St. Pauli stellt Nachfolger für Andreas Rettig vor - neue Strukturen, Andreas Rettig steht dem FC St. Pauli zur neuen Saison nicht mehr zur Verfügung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC St. Pauli wird mit neuen Strukturen auf der Führungsebene in die kommende Saison gehen. Die Aufgaben von Andreas Rettig werden auf mehreren Schultern verteilt.

Anzeige

Zweitligist FC St. Pauli baut seine Führungsstruktur mit dem Abschied von Geschäftsleiter Andreas Rettig um. Ab dem 1. August wird die Verantwortung für die wirtschaftlichen, organisatorischen und gesellschaftlichen Belange auf mehrere Schultern verteilt.

Auf einer neu geschaffenen Direktorenebene gibt es dann die Bereiche Operations, Marketing, Vertrieb sowie Corporate Social Responsibility (CSR).

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

"Der Abschied von Andreas Rettig ermöglicht uns, die immer vielfältiger und dynamischer werdenden Aufgaben und Herausforderungen im Wettbewerb und Umfeld eines Profifußballvereins auf mehrere Schultern und Experten zu verteilen", sagte Präsident Oke Göttlich.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC St. Pauli bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der Posten des Geschäftsleiters Sport, den Andreas Bornemann besetzt, bleibt unverändert. Rettich gibt zum 30. September seinen Job an der Elbe auf.