Hamburger SV, Lewis Holtby
Hamburger SV, Lewis Holtby © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Lewis Holtby bedankt sich in einer Video-Mitteilung bei den Fans des Hamburger SV. Er werde den Volkspark "unglaublich vermissen".

Anzeige

Lewis Holtby hat sich in einer emotionalen Botschaft vom Hamburger SV und dessen Fans verabschiedet.

"Danke für euren Support, eure Liebe und eure Hingabe für diesen Klub, die ich spüren durfte. Ich werde den Volkspark unglaublich vermissen", sagte der Mittelfeldspieler in einem Video, das er über seine sozialen Kanäle verbreitete.

Anzeige

Holtbys Dank richtete sich auch an "jeden Mitarbeiter, den ich kennen lernen durfte, jeden Spieler, jeden Funktionär."

Holtby erklärte, er habe "den Klub richtig lieben und schätzen gelernt. Ich bin dankbar für die Zeit. Ich werde für immer mit dem Verein verbunden bleiben." Und das trotz des unschönen Endes.

Holtby wurde rausgeworfen

Denn Holtby hatte sich vor dem Auswärtsspiel bei Union Berlin am 28. April in einer Kurzschlussreaktion geweigert, mitzufahren, da er ahnte, dass er nicht von Anfang an spielen werde.

"Die Reaktion war emotional, geschah im Affekt und war absolut nicht in Ordnung - das habe ich nach einer kalten Dusche wenige Minuten nach dem Training eingesehen und umgehend die Entscheidung gegenüber dem Trainer revidiert", hatte Holtby damals anschließend geschrieben.

Jetzt das aktuelle Trikot des Hamburger SV bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Doch "leider wurde mir die Tür nicht mehr aufgemacht, was ich mir aber unbedingt gewünscht hätte". Holtby wurde bis zum Saisonende suspendiert.

HSV sagt Danke

Bereits im März war bekannt geworden, dass der Verein den Kontrakt des 2014 von Tottenham Hotspur gekommenen Offensivspielers nicht verlängern wird. Auch der Klub verabschiedete sich nun von Holtby.

"138 Spiele, 15 Tore und 18 Assists mit der Raute auf der Brust: Wir danken dir für die vergangenen fünf Jahre als Rothose und wünschen dir für die Zukunft alles Gute", schrieb der HSV bei Twitter.