1. FC Köln: Fabio Cannavaro im Modeste-Prozess als Zeuge bestellt, Fabio Cannavaro trainiert den chinesischen Topklub Guangzhou Evergrande
Fabio Cannavaro trainiert den chinesischen Topklub Guangzhou Evergrande © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Modeste-Prozess lädt das Kölner Landgericht einen prominenten Zeugen vor. Fabio Cannavaro, Weltmeister von 2006, soll vom Gericht befragt werden.

Anzeige

Der frühere Weltfußballer Fabio Cannavaro wird als Zeuge vor das Kölner Landgericht geladen. Der Weltmeister von 2006 soll im Streit zwischen dem Zweitligisten 1. FC Köln und der Beraterfirma Petralito Sport Service GmbH im Zusammenhang mit dem Transfer von Anthony Modeste aussagen. Dies ordnete die 21. Zivilkammer des Gerichts am Dienstag an. Die Vernehmung soll am 4. Juni stattfinden.

Meistgelesene Artikel
  • Leroy Sané spielt seit 2016 bei Manchester City
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Leroy Sané ist nur noch zweite Wahl
  • Sebastian Rode
    2
    Fussball / Europa League
    Rode: Frankfurts Schlüsselfigur
  • Lars Sullivan könnte bei WWE schon bald ins Titelrennen eingreifen
    3
    Kampfsport / Wrestling
    Die Folgen des WWE-Drafts
  • Werder Bremen steht bei den Fans wieder hoch im Kurs
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Euphorie elektrisiert Bremen
  • Die Fans des FC Liverpool zahlen 88 Euro statt 119 Euro für ein Ticket in Barcelona
    5
    Fussball / Champions League
    Reds reagieren auf Barca-Wucher

Berater fordert zwei Millionen Euro

Der Italiener Giacomo Petralito fordert für seine angebliche Vermittlung des Wechsels von Modeste aus Köln zum FC Tianjin nach China (Ablöse: 35 Millionen Euro) im Jahr 2017 zwei Millionen Euro Provision. Der FC behauptet, Petralito sei nicht involviert gewesen.

Anzeige

Cannavaro war damals Trainer in Tianjin und soll sich dazu äußern.