Fußball: St. Pauli verlängert Vertrag mit Sportchef Uwe Stöver , Uwe Stöver  ist seit 2017 Sportchef beim St. Pauli
Uwe Stöver ist seit 2017 Sportchef beim St. Pauli © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC St. Pauli setzt in der Führungsebene auf Kontinuität und setzt auch in Zukunft auf Sportchef Uwe Stöver.

Anzeige

Zweitligist FC St. Pauli hat den Vertrag mit Sportchef Uwe Stöver vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der 52-Jährige ist seit Oktober 2017 als Geschäftsleiter Sport bei den Hamburgern tätig. St. Pauli belegt in der 2. Liga zurzeit den fünften Platz und ist punktgleich mit dem Tabellendritten Union Berlin.

Meistgelesene Artikel
  • Niko Kovac wurde als Spieler und Trainer mit dem FC Bayern deutscher Meister
    1
    Fußball / Bundesliga
    Woran Kovacs Zukunft hängen könnte
  • Marco Reus (l.) und der BVB wollen in der nächsten Saison den FC Bayern angreifen
    2
    Fußball / Bundesliga
    So will der BVB Bayern angreifen
  • Claudio Pizarro wird seine letzte Saison für Werder Bremen spielen
    3
    Fussball / Bundesliga
    Pizarro kündigt Karriereende an
  • Real Madrid CF v Real Betis Balompie - La Liga
    4
    Fußball / La Liga
    Bale: Abschied durch die Hintertür
  • Philipp Klement (re.) erzielte den zwischenzeitlichen Führungstreffer für den SC Paderborn
    5
    Fussball / 2. Bundesliga
    Union-Ergebnis verwirrt Paderborn

"Wir sind mit der Arbeit von Uwe Stöver sehr zufrieden und wollen mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auch ein Zeichen setzen, dass wir den eingeschlagenen Weg mit ihm weitergehen wollen", sagte St. Paulis Präsident Oke Göttlich.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Stöver meinte: "Es hat mich natürlich sehr gefreut und ist auch ein Zeichen von Wertschätzung, dass das Präsidium in Person von Oke Göttlich und Joachim Pawlik frühzeitig mit dem Wunsch nach einer Vertragsverlängerung auf mich zugekommen ist." Es wartet viel Arbeit auf den Manager, denn die Verträge von 14 der 31 Spieler im aktuellen Kader laufen zum Saisonende aus.