1. FC Koeln v FC Ingolstadt 04 - Second Bundesliga
Sonny Kittel (l.) erzielt zwei Tore gegen Bochum © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Ingolstadt landet gegen Bochum einen Befreiungsschlag dank eines Doppelpacks von Sonny Kittel. Vorübergehend verlassen die Schanzer die Abstiegsränge.

Anzeige

Sonny Kittel schnürte einen Doppelpack und war damit Wegbereiter für den 2:1 (2:0)-Erfolg des FC Ingolstadt in der 2. Bundesliga gegen den VfL Bochum.

Die Schanzer haben im Abstiegskampf drei ihrer vergangenen vier Spiele gewonnen (eine Niederlage) und die Abstiegsplätze jetzt verlassen. Unter Trainer Jens Keller haben sich die Bayern stabilisiert. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Anzeige

"Wir haben über weite Strecken ein gutes Spiel gemacht. Jetzt heißt es, fokussiert weiterarbeiten", resümierte Keller.

Meistgelesene Artikel
  • Der FC Bayern hat das erste Mal seit 2016 wieder den DFB Pokal gewonnen
    1
    Fussball / DFB-Pokal
    Müller: "Nicht irgendein Sieg für uns"
  • FBL-GER-CUP-LEIPZIG-BAYERN MUNICH-TROPHY
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Bayern besiegt Leipzig im Finale
  • RB Leipzig v Bayern Muenchen - DFB Cup Final 2019
    3
    Fußball / DFB-Pokal
    Rummenigge: Kovac bleibt FCB-Coach
  • Sebastian Vettel nimmt das Ferrari-Team in Schutz
    4
    Motorsport / Formel 1
    Vettel: Kritik an Ferrari ist unfair
  • Jürgen Klopp vom FC Liverpool schlägt die Arme über dem Kopf zusammen
    5
    Fußball / Champions League
    Studie: Reds unbeliebtestes Team

Dritte VfL-Pleite in Folge

Die Westfalen kassierten hingegen die dritte Niederlage in Folge und rutschen in der Tabelle immer weiter ab. Dabei hatte der VfL die letzten vier Duelle gegen die Schanzer für sich entschieden. Dem FCI gelang die Revanche für die 0:6-Pleite im Hinspiel in Bochum. Kittel traf vor 7464 Zuschauern per Doppelschlag in der 31. und 38. Minute. Vitaly Janelt (72.) gelang das Anschlusstor für die Bochumer.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Der FCI tat sich allerdings in der Anfangsphase schwer, es lief nicht viel zusammen bei den Gastgebern. Bochum wirkte zu Beginn etwas entschlossener und zielstrebiger. Nach der Ingolstädter Führung bekamen die Hausherren die Begegnung besser in den Griff, sie ließen geschickt Ball und Gegner laufen. Beim zweiten Gegentor machte VfL-Keeper Manuel Riemann keinen guten Eindruck und lenkte die Kugel über die Torlinie. (SERVICE: Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Jetzt das aktuelle Trikot von Ingolstadt oder Bochum kaufen – hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die zweite Hälfte begannen die Bochumer druckvoll, hatten aber nicht das nötige Fortune im Abschluss. So verfehlte Tom Weilandt (65.) per Kopf knapp das gegnerische Tor. Erst Janelt brach den Bann.(SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)