FC Erzgebirge Aue v 1. FC Koeln - Second Bundesliga
Kölner Jubel: Marco Höger nutzt die Unsortiertheit in Aues Abehr zum FC-Siegtreffer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Jubel im Rheinland - jetzt kann der Karneval so richtig beginnen: Der 1. FC Köln ist mit einem Arbeitssieg an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang setzte sich im Nachholspiel des 20. Spieltags bei Erzgebirge Aue schmeichelhaft mit 1:0 (1:0) durch und steht damit erstmals seit rund 16 Wochen wieder vor dem Hamburger SV. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

Die Hanseaten waren am Wochenende überraschend bei Jahn Regensburg gestrauchelt (1:2). Nur ein Punkt trennt die beiden Topfavoriten. Aue liegt weiter auf dem zwölften Platz. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga). 

Jetzt das aktuelle Trikot von Aue oder Köln kaufen – hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Hasan Salihamidzic hat im Moment des Triumphes lobende Worte für den größten Konkurrenten
    1
    Fußball / Bundesliga
    Salihamidžić: BVB machte FCB stark
  • Marcel Reif wünscht sich mehr Geduld mit Niko Kovac
    2
    Fußball / Bundesliga
    Reif: Bayern soll zu Klopp blicken
  • Schalke-Boss Tönnies lässt kein gutes Haar an Heidel
    3
    Fussball / Bundesliga
    S04: Tönnies tritt gegen Heidel nach
  • Eishockey-WM: Toni Söderholm kritisiert Abwehrarbeit von Leon Draisaitl, Leon Draisaitl steht mit der deutschen Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale
    4
    Eishockey-WM
    Söderholm erklärt Draisaitl-Kritik
  • Marco Reus (l.) und der BVB wollen in der nächsten Saison den FC Bayern angreifen
    5
    Fußball / Bundesliga
    So will der BVB Bayern angreifen

Höger mit Dusel-Tor aus dem Gewühl

"Hier in Aue musst du erstmal gewinnen", sagte Anfang nach Abpfiff bei Sky und erteilte einen Tag vor Weiberfastnacht eine vorläufige Karnevalssperre: "Wir müssen jetzt regenerieren und am Sonntag in Ingolstadt nachlegen. Wenn wir das schaffen, dann können die Jungs am Rosenmontag feiern."

Marco Höger (35.) erzielte mit seinem ersten Pflichtspieltor für den FC die Führung in einer Phase, in der Aue selbst schon hätte vorne liegen können. Das Tor war mehr oder weniger ein Zufallsprodukt nach einer unübersichtlichen Situation in der Defensive der Ostdeutschen, die den Ball nach einer Ecke nicht klären konnten.

Rückkehrer Anthony Modeste, der in seinen zuvor zwei Kurzeinsätzen dreimal für Köln getroffen hatte, kam in der 66. Minute für Simon Terodde ins Spiel, blieb diesmal aber ohne Tor. (SERVICE: Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Vor 13.089 Zuschauern stand der Durchführung des Spiels am Mittwoch nichts im Wege, noch am 3. Februar hatte starker Schneefall in Aue für die Verschiebung der Partie gesorgt.

Aue im Pech in der Anfangsphase

Die Gastgeber begannen überraschend dominant und hätten nach einem starken Solo von Filip Kusic (2.) und einer weiteren Chance von Jan Hochscheidt (4.) schon früh führen können. 

Auch in der Folge bestimmte zunächst Aue das Spiel und hatte bis Mitte der ersten Hälfte deutlich mehr Ballbesitz als der FC - ein ungewohntes Bild für Spiele der Kölner in dieser Saison. Allmählich gewann Köln aber die Oberhand, gleich zu Beginn dieser Phase traf Höger nach einem Eckball aus dem Getümmel.

Gleich im Anschluss boten sich den Gästen weitere gute Chancen, die zweite Hälfte bot dann jedoch kaum noch Höhepunkte.