2. Liga: Paul Freier löst beim VfL Bochum Vertrag als U16-Trainer auf, Paul Freier absolvierte 289 Spiele für den VfL Bochum
2. Liga: Paul Freier löst beim VfL Bochum Vertrag als U16-Trainer auf, Paul Freier absolvierte 289 Spiele für den VfL Bochum © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Paul Freier bittet Zweitligist VfL Bochum um Auflösung seines Trainer-Vertrages. Der 39-Jährige hat andere Pläne für die Zukunft, außerhalb des Fußballs.

Anzeige

Das Klub-Urgestein Paul Freier (39) verlässt den Zweitligisten VfL Bochum nach nur einem halben Jahr als Trainer der U16-Mannschaft wieder. Der ehemalige Nationalspieler gab private Gründe für seinen Schritt an. Der VfL habe dem Wunsch nach einer sofortigen Vertragsauflösung stattgegeben, teilte der Verein mit.

"Die Erfahrungen, die ich im Jugendbereich als Trainer sammeln konnte, sind für mich sehr wertvoll und ich möchte sie auf keinen Fall missen. Allerdings habe ich festgestellt, dass Fußball nicht alles ist, was mich in meinem Leben erfüllt", sagte Freier.

Anzeige

Der gebürtige Pole bestritt für die Westfalen insgesamt 289 Pflichtspiele, von 2002 bis 2007 absolvierte er 19 Länderspiele für Deutschland. "Slawo ist VfLer durch und durch. Er hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, hat aber seine Wahl getroffen. Natürlich akzeptieren wir sein Votum, auch wenn wir ihn nur schweren Herzens ziehen lassen", sagte Sportvorstand Sebastian Schindzielorz.