2. Bundesliga: Roberto Hilbert von Greuther Fürth wird Nachwuchstrainer, Roberto Hilbert gewann 2007 mit dem VfB Stuttgart die deutsche Meisterschaft
2. Bundesliga: Roberto Hilbert von Greuther Fürth wird Nachwuchstrainer, Roberto Hilbert gewann 2007 mit dem VfB Stuttgart die deutsche Meisterschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach 178 Bundesliga- und 85 Zweitliga-Partien bendet Roberto Hilbert seine Profi-Karriere. Der 34-Jährige übernimmt in Fürth neue Aufgaben.

Anzeige

Roberto Hilbert hat das Angebot der SpVgg Greuther Fürth angenommen und wird ab sofort den Nachwuchsbereich des Zweitligisten unterstützen. 

Angedacht ist, dass Roberto Hilbert eine Ausbildung zum Athletiktrainer beginnt und zudem auch weiterhin als Spieler zum Kader der U23 gehören wird. "Er kann dort, ähnlich wie Daniel Adlung, seine Erfahrungen an unsere jungen Talente weitergeben und für sich neue Erfahrungen sammeln", so Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi.

Anzeige

Der 34-Jährige steigt bereits am Montag beim "kleinen" Kleeblatt, das derzeit in der Regionalliga Bayern auf Platz 14 rangiert, ins Training ein.

"Wir haben sehr gute Gespräche geführt. Diese Übergangsphase ist für viele Spieler schwer und letztlich ist es nur wenigen Profis vergönnt einen direkten Übergang im Fußball zu bekommen. Für diese Chance bin ich dem Kleeblatt sehr dankbar. Ich freue mich darauf, jetzt diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen“, erklärte Hilbert auf der Klub-Homepage.

2007 Deutscher Meister mit dem VfB

Seinen größten Erfolg feierte Hilbert 2007 mit dem Gewinn des Meistertitels mit dem VfB Stuttgart. Insgesamt kam der 34-Jährige auf 178 Bundesligaspiele (neben VfB auch für Leverkusen, 17 Tore) und 85 Zweitliga-Partien (neun Tore).