Der Hamburger SV will mit einem Sieg ins neue Fußballjahr starten
Der Hamburger SV will mit einem Sieg ins neue Fußballjahr starten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Zum Start ins Jahr trifft der Hamburger SV auf den SV Sandhausen und muss auf einen wichtigen Spieler verzichten. Kiel und Heidenheim liefern sich ein Verfolgerduell.

Anzeige

Der Hamburger SV geht mit viel Selbstvertrauen in die zweite Hälfte der Zweitliga-Saison. Direkt zum Start ins neue Jahr hat der Tabellenführer der 2. Bundesliga ein Heimspiel, der SV Sandhausen kommt in den Volkspark. (2. Bundesliga: Hamburger SV - SV Sandhausen, 20.30 Uhr im LIVETICKER)

"Wir kommen aus einer Winterpause und alle Spieler sind heiß. Wir haben in Kiel erlebt, was passiert, wenn du nicht so gut bist. Wir müssen voll da sein und wollen es richtig gut machen. Wir wollen nicht irgendwann gut werden, sondern wollen am Mittwochabend eine Top-Leistung zeigen", erklärte Trainer Hannes Wolf, der mehrere Wochen auf Hee-chan Hwang verzichten muss, auf der Pressekonferenz. Zum Zweitliga-Start hatte Hamburg zuhause eine 0:3-Niederlage gegen Holstein Kiel bekommen. 

Anzeige

Paderborn überrascht in der Hinrunde

Bevor der HSV ins Geschehen eingreift, duellieren sich der SSV Jahn Regensburg und der SC Paderborn. (2. Bundesliga: SSV Jahn Regensburg - SC Paderborn, 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Die Paderborner spielten in ihrer Aufstiegssaison eine überraschend gute Hinrunde. Mit 28 Punkten hat das Team von Steffen Baumgart aktuell nichts mit den Abstiegsrängen zu tun. Nur zwei Punkte weniger haben die Regensburger auf dem Konto. (Service: Tabelle der 2. Bundesliga)

Kiel will oben dran bleiben

Holstein Kiel will nach einer guten Hinrunde oben dran bleiben. Mit 30 Punkten aus 18 Spielen sind die Kieler vorne dabei. Gegner Heidenheim aber auch, beide Teams sind punktgleich. (2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim - Holstein Kiel, 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Arminia Bielefeld hat für die Rückrunde dagegen nur ein Ziel - und das ist der Klassenerhalt. Gegen Dynamo Dresden will das Team von Trainer Uwe Neuhaus direkt drei wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln. Dresden beendete die Hinrunde im sicheren Tabellenmittelfeld.

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky Go
Liveticker: SPORT1