2. Bundesliga LIVE mit Köln, Heidenheim, Bielefeld, Aue, Paderborn im TV, Stream, Ticker , Frank Schmidt will mit Heidenheim auch beim 1. FC Köln bestehen
Frank Schmidt will mit Heidenheim auch beim 1. FC Köln bestehen © Getty Images
von SPORT1

Spitzenreiter 1. FC Köln peilt am 11. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den 1. FC Heidenheim (8.) die Rückkehr in die Erfolgsspur an. (2. Bundesliga: 1. FC Köln - 1. FC Heidenheim ab 13.00 Uhr im LIVETICKER

Während die Kölner zuletzt zweimal sieglos blieben, sind die Heidenheimer seit drei Partien ungeschlagen. So wird die Aufgabe gegen die Elf von Trainer Frank Schmidt wahrlich kein Selbstläufer für den Tabellenführer, zumal der Aufstiegsfavorit zwei seiner letzten drei Heimspiel verlor.  

Schmidt sieht gute Chancen für Heidenheim

"Diese beiden Spiele haben gezeigt, dass man genügend Torchancen bekommt", sagte FCH-Trainer Frank Schmidt am Freitag. "Und die müssen gegen uns Druck machen, weil jeder in Köln einen Heimsieg erwartet. Darin liegt auch unsere Chance." (DATENSERVICE: 11. Spieltag der 2. Liga)

Allerdings muss Schmidt auf seinen besten Torschützen Robert Glatzel verzichten. Köln kann dagegen weiter auf Zweitliga-Toptorjäger Simon Terodde bauen, der bei bisher neun Einsätzen 13 Mal traf. 

Aue empfängt Bielefeld 

Nach dem guten Auftritt im Sachsenderby bei Dynamo Dresden wartet auf den FC Erzgebirge Aue bereits der nächste schwere Gegner. Gegen Arminia Bielefeld will das Team von Trainer Daniel Meyer am Samstag mit einem Heimsieg den Abstand auf die Abstiegszone weiter ausbauen. (2. Bundesliga: Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld ab 13.00 Uhr im LIVETICKER). Während die Formkurve bei den "Veilchen" nach dem 2:1-Erfolg gegen Holstein Kiel und dem 1:1 in Dresden nach oben zeigt, reisen die Bielefelder mit drei Niederlagen in Serie ins Erzgebirge.  (DATENSERVICE: Tabelle der 2. Liga)

Koschinat warnt vor Paderborn

Mit dem 4:0-Sieg gegen Schlusslicht FC Ingolstadt hatte der neue Trainer des SV Sandhausen, Uwe Koschinat, am vergangenen Freitag einen perfekten Einstand erlebt. "Wir müssen allerdings die Höhe des Sieges relativieren", sagte der 47-Jährige. "Unsere schnelle Führung hat uns in die Karten gespielt und Ingolstadt war kein Maßstab, weil jedes Gegentor die Mannschaft noch mehr verunsichert hat."

In Paderborn erwartet Koschinat ein ganz anderes Spiel. (2. Bundesliga: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen ab 13.00 Uhr im LIVETICKER). Der Trainer kennt den Aufsteiger noch aus seiner Drittliga-Zeit bei Fortuna Köln und mahnt vor der Sprintschnelligkeit und dem Torhunger der Ostwestfalen. "Diese Mannschaft hat unter Trainer Steffen Baumgart eine wahnsinnige Gier entwickelt", sagte Koschinat.

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky Go
Liveticker: SPORT1.de