2. Bundesliga live mit Köln, Sandhausen, Ingolstadt und St.Pauli
Markus Kauczinski (M.) steht nach vier Niederlagen in Folge mächtig unter Druck © Getty Images

Der 1. FC Köln will in Sandhausen zurück an die Tabellenspitze. In Ingolstadt stehen die beiden angezählten Trainer im Fokus.

von

Am vergangenen Wochenende musste der 1. FC Köln beim 3:5 gegen Aufsteiger SC Paderborn die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Die Folge: Der FC liegt nur noch auf dem 4. Tabellenplatz.

Mit einem Sieg am Freitag beim SV Sandhausen könnte der Aufstiegsfavorit zumindest vorübergehend den Hamburger SV wieder von der Tabellenspitze verdrängen. (SV Sandhausen - 1. FC Köln ab 18.00 Uhr im LIVETICKER).

Dabei muss vor allem die Defensive stabiler werden. "Jeder, der sich Verteidiger nennt, sollte verteidigen können. Und ich gehe davon aus, dass das in unserer Truppe so ist. Wir haben uns schon seit St. Pauli Gedanken gemacht, wie wir wenig Gegentore bekommen. Zu null spielen ist unser Anspruch", sagte Kölns Trainer Markus Anfang.

Schicksalsspiel für Leitl und Kauczinski

Weit dramatischer als beim 1. FC Köln stellt sich die Situation vor dem Duell mit dem FC St. Pauli beim FC Ingolstadt dar. Nach der heftigen 0:6-Pleite gegen den VfL Bochum und dem Absturz auf Rang 13 steht Trainer Stefan Leitl massiv unter Druck. (FC Ingolstadt - FC St. Pauli, Fr., ab 18.00 Uhr im LIVETICKER)

Der 41-Jährige bemüht sich dennoch, Optimismus zu verbreiten. "Grundsätzlich ist es so, dass jedes Spiel eine Drucksituation ist. Ich sehe es als Herausforderung. Es kribbelt natürlich. Ich bin überzeugt davon, dass wir das Spiel gewinnen werden", so Leitl.

Auch sein Gegebüber Markus Kauczinski hat am Millerntor schon ruhigere Zeiten erlebt. Nach vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge hat sich die Stimmungslage rund um den innerhalb kürzester Zeit drastisch verändert. "Ich weiß, dass ich als Trainer in der Kritik stehe. Das ist normal und keine Situation, die mir fremd is", sagte Kauczinski am Mittwoch. 

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, könnte eine weitere Pleite dem 48-Jährigen bereits den Job kosten.

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky Go
Liveticker: SPORT1.de