Der 1. FC Köln gilt als einer der Topfavoriten auf den Bundesliga-Aufstieg
Der 1. FC Köln gilt als einer der Topfavoriten auf den Bundesliga-Aufstieg © Getty Images

Mit dem brisanten Nordderby Hamburger SV gegen Holstein startet die Zweite Liga in die Saison. Der 1. FC Köln beginnt seine Aufstiegs-Mission am Samstag in Bochum.

Der Hamburger SV eröffnet in der Zweiten Liga die Saison 2018/2019. Der Bundesliga-Absteiger empfängt am Freitag, den 3. August  (20:30 Uhr) Holstein Kiel zum Nordderby. Die Partie birgt einige Brisanz. So verließ Ralf Becker die "Störche" vor der Saison in Richtung HSV, um dort den verwaisten Posten des Sportdirektors zu übernehmen.

 Da die ersten beiden Zweitliga-Spieltage vor dem Start der Bundesliga (24.-26. August) stattfinden, gibt es veränderte Anstoßzeiten als im Regelbetrieb. So wird am Samstag jeweils nur ein Spiel zur gewohnten Zeit um 13.00 Uhr angepfiffen. Danach folgen am ersten Spieltag zwei Partien und am zweiten Spieltag eine Paarung um 15.30 Uhr.

Auch am Sonntag findet jeweils nur eine Begegnung zur gewohnten Anstoßzeit um 13.30 Uhr statt, die restlichen Sonntagsspiele werden um 15.30 Uhr angepfiffen.  So tritt der 1. FC Köln am 4. August um 13:00 Uhr beim VfL Bochum an.  Das Derby zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem FC Ingolstadt findet ebenfalls Samstag um 15:30 Uhr statt.  (Spielplan der Zweiten Liga)

Die beiden Aufsteiger 1. FC Magdeburg und der SC Paderborn starten erst am Sonntag in die Saison. Die Sachsen-Anhaltiner spielen um 13:30 Uhr gegen den FC St. Pauli, Paderborn reist um 15:30 Uhr zu Darmstadt 98. Den Spieltag beschließen Dynamo Dresden und der MSV Duisburg am Montag (20:30 Uhr).

Am 2. Spieltag machen Ingolstadt gegen Greuther Fürth und Paderborn gegen Regensburg den Auftakt am Freitag, den 10. August (jeweils um 18:30 Uhr). Die Fans des 1. FC Köln können sich bereits am 2. Spieltag auf ein Montagsspiel einstellen. Der Bundesliga-Absteiger empfängt um 20:30 Uhr Union Berlin.  

2. Bundesliga, Ansetzungen 1. und 2. Spieltag:

1. Spieltag:
Freitag, 3. August 2018:
Hamburger SV - Holstein Kiel (20.30)
   
Samstag, 4. August 2018:
VfL Bochum - 1. FC Köln (13.00)
Jahn Regensburg - FC Ingolstadt (15.30)
SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen (15.30)
   
Sonntag, 5. August 2018:
1. FC Magdeburg - FC St. Pauli (13.30)
1. FC Union Berlin - Erzgebirge Aue (15.30)
Darmstadt 98 - SC Paderborn (15.30)
1. FC Heidenheim - Arminia Bielefeld (15.30)
   
Montag, 6. August 2018:
Dynamo Dresden - MSV Duisburg (20.30)
   
2. Spieltag

Freitag, 10. August 2018:
FC Ingolstadt - SpVgg Greuther Fürth (18.30)
SC Paderborn - Jahn Regensburg (18.30)
FC St. Pauli - Darmstadt 98 (20.30)
   
Samstag, 11. August 2018:
MSV Duisburg - VfL Bochum (13.00)
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden (15.30)
   
Sonntag, 12. August 2018:
SV Sandhausen - Hamburger SV (13.30)
Holstein Kiel - 1. FC Heidenheim (15.30)
Erzgebirge Aue - 1. FC Magdeburg (15.30)
   
Montag, 13. August 2018:
1. FC Köln - 1. FC Union Berlin (20.30)