Tobias Kempe erzielte gegen den FC Ingolstadt per Elfmeter den Ausgleich
Tobias Kempe erzielte gegen den FC Ingolstadt per Elfmeter den Ausgleich © Getty Images

Darmstadt - Am 26. Spieltag der 2. Bundesliga gibt es im Absteigerduell zwischen Darmstadt und Ingolstadt keinen Sieger. Die Schanzer ärgert ein umstrittener Elfmeter.

Für SV Darmstadt 98 bleibt die Lage im Abstiegskampf der 2. Bundesliga dramatisch.

Der Bundesliga-Absteiger kam im Krisenduell gegen den FC Ingolstadt nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und liegt als Tabellen-17. vier Punkte hinter dem rettenden 15. Platz. Die Schanzer holten nach drei Niederlagen in Serie wieder einen Punkt. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1

Robert Leipertz (18.) gelang nach perfektem Steilpass von Sonny Kittel die FCI-Führung. Leipertz setzte sich im Laufduell gegen Darmstadts Weltmeister Kevin Großkreutz durch.

Gastgeber selten gefährlich

Selten wurden die Gastgeber gefährlich - wenn doch, war auch Pech im Spiel: Terrence Boyd (31.) setzte einen Kopfball an den Pfosten. 

Erst ein Elfmetergeschenk brachte Darmstadt ins Spiel zurück. Schiedsrichter Thorben Siewer fiel auf eine dreiste Schwalbe von Fabian Holland herein, Tobias Kempe (67.) verwandelte zum Ausgleich. (Die Tabelle der 2. Liga)

Ansonsten dominierte Ingolstadt trotz der Verunsicherung der vergangenen Wochen das Spiel vor 14.000 Zuschauern am Böllenfalltor. Der Darmstädter Schwung des 2:0 bei Dynamo Dresden am vergangenen Spieltag war dahin. 

Boyds Kopfball blieb bis zu Hollands Schwalbe die einzige nennenswerte Torchance.(Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)