Lesedauer: 2 Minuten

In der VBL Club Championship klettert das eSport-Team der SpVgg Greuther Fürth auf Rang zwei. Nach dem Erfolg gegen Arminia Bielfeld zieht Fürth an Gladbach vorbei.

Anzeige

Das eSport-Team des Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth hat in der VBL Club Championship den zweiten Tabellenplatz erobert. Das FIFA-Team der Franken gewann am 15. Spieltag 6:3 (1:3, 3:0, 3:2) gegen Arminia Bielefeld und zog mit jetzt 83 Punkten an Borussia Mönchengladbach (82) vorbei. Weiter ganz vorn steht Werder Bremen (96).

Christian "xImpact10" Judt schlug Arminia-Akteur Sebastian "Whoot" Hallerbach auf der Xbox 3:0, zuvor hatte auf der PlayStation der Bielefelder Timo "Krapsi" Kraps seinen Gegner Francesco "Czudemi" Morgana 3:1 geschlagen. Im Doppel setzten sich Judt/Gen gegen Hallerbach/Kraps mit 3:1 durch.

Anzeige
Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Jede Partie besteht aus je einem Einzel auf der PlayStation und Xbox sowie einem Doppel. Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt in der Tabelle.

VBL Live auf eSPORTS1

SPORT1 zeigt die größten und bekanntesten eSports-Titel auf eSPORTS1. Zum Sendestart wird eines der größten Dota-2-Turniere gezeigt. Daneben dürfen die beliebten Spiele wie FIFA 19, Overwatch, League of Legends, Hearthstone oder Clash-Royale natürlich nicht fehlen. Die ersten Übertragungen sind bereits in unserem Eventkalender vermerkt.