Gladbach führt aktuell die Virtual Bundesliga an
Gladbach führt aktuell die Virtual Bundesliga an © DFL
Lesedauer: 2 Minuten

Der Hamburger SV trägt in der VBL Club Championship zwei Siege davon. Die Hanseaten arbeiten sich in der Tabelle nach oben.

Anzeige

Das eSport-Team des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat in der VBL Club Championship dank zweier Siege einen Sprung in der Tabelle gemacht.

Das FIFA-Team des HSV setzte sich erst mit 9:0 (3:1, 3:1, 2:1) gegen Hertha BSC durch, anschließend folgte ein 7:1 (2:2, 3:1, 2:1) gegen den FSV Mainz 05.

Anzeige

In der Tabelle rückten die Hanseaten mit 67 Punkten auf den fünften Tabellenplatz vor. Klarer Spitzenreiter bleibt Topfavorit Werder Bremen mit 96 Zählern. 

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Einzig auf der PlayStation blieb Jannik "HSV Testotier" Berg gegen den Mainzer Francesco "Bajazzo_7" Mazzei beim 2:2 der Sieg verwehrt. Gegen Hertha behielten Niklas "Heisen" Heisen und Quinten "Quinten" van der Most in allen drei Duellen die Oberhand.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE 

Jede Partie besteht aus je einem Einzel auf der PlayStation und Xbox sowie einem Doppel. Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt in der Tabelle.