FACEIT ECS Season 6 Finals
Der VfB Stuttgart marschiert weiter in der VBL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der VfB Stuttgart siegt gegen den VfL Wolfsburg und den FC Ingolstadt und marschiert in der VBL weiter. Auch Werder Bremen triumphiert.

Anzeige

Die eSport-Profis des VfB Stuttgart haben den nächsten Doppelspieltag der VBL Club Championship souverän gemeistert und ihre Tabellenführung verteidigt.

Die Schwaben gewannen zunächst mit 7:1 nach Punkten (2:0, 1:1, 3:1) gegen den VfL Wolfsburg, wenig später folgte ein 5:2 (1:1, 1:1, 3:0) gegen den FC Ingolstadt.

Anzeige

Stuttgart gewinnt beide Doppel-Partien

In besonders starker Verfassung präsentierte sich das Stuttgarter Doppel mit Erhan "VfB DrErhano" Kayman und Marcel "VfB Marlut" Lutz. Das Duo entschied beide Doppel-Partien souverän für sich.

Topfavorit Werder Bremen erzielte in seinem einzigen Spiel des Tages gegen Greuther Fürth ebenfalls einen Sieg, musste im ersten Einzel aber eine überraschende Niederlage von Spitzenspieler Mohammed "MoAuba" Harkous hinnehmen. Harkous verlor sein Einzel gegen Francesco "Czudemi" Morgana 1:2.

Werder verfolgt VfB

Michael "MegaBit" Bittner und das Doppel der beiden Topspieler drehten das Duell gegen die Franken aber noch mit zwei Siegen. In der Tabelle bleibt Bremen erster Verfolger der Stuttgarter. Das Nordderby gegen den Hamburger SV wurde kurzfristig auf Donnerstag verschoben.

Seine starke Form unterstrich der frisch gebackene Champions-Cup-Sieger Dylan "DullenMIKE" Neuhausen vom 1. FC Köln. Der 16-Jährige, der am vergangenen Wochenende als jüngster Spieler ein Major-Turnier im FUT-Modus gewonnen hatte, gewann seine Partie gegen Alexander "Alex Czapi" Czaplok von RB Leipzig mit 6:3. Insgesamt setzte sich Köln mit 7:1 nach Punkten durch.