Valorant: Für Moe40 ist das Kapitel bei Fnatic vorbei
Valorant: Für Moe40 ist das Kapitel bei Fnatic vorbei © Fnatic
Lesedauer: 2 Minuten

In der wachsenden eSports-Szene von Valorant gab es vor allem dann Roster-Bewegungen, wenn CS:GO-Profis das Spiel wechselten. Nun gibt es Änderungen bei Fnatic.

Anzeige

Die britische Organisation Fnatic, die vor allem durch Titel wie CS:GO und League of Legends große Bekanntheit erlangte, läuft den Erfolgen in Riot Games' Taktikshooter Valorant noch hinterher. Nun gibt es Umstruktierungen im Roster.

Fnatic ohne Geduld?

Erst am 3. Februar wurde die neue Abteilung gegründet, als man das Roster von SUMN FC übernahm.

Anzeige

Mit an Bord waren neben Jake "Boaster" Howlett, Doagoj "Doma" Fancev und James "Mistic" Orfila auch Kostas "tsack" Theodoropoulos und Muhammad "Moe40" Hariff. Die letzten beiden wurden am vergangenen Wochenende auf die Bank verbannt, nachdem der VCT 2021: Europe Stage 2 Challengers 1 Qualifier nur auf den hinteren Rängen beendet wurde-

Für Moe40 folgte dann schnell der nächste Schritt. Via Twitter gab er bekannt, Fnatic verlassen zu haben. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er ist damit Free Agent und kann von jeder Organisation verpflichtet werden. In seiner Vita stehen einige C-Tier-Erfolge und ein starker zweiter Platz beim First Strike Europe - allerdings noch unter dem Banner von SUMN FC.

Auf dem Twitter-Profil von Fnatic gab es zu keiner der Personalien eine offizielle Mitteilung, auch das Qualifier-Resultat wurde nicht redaktionell abgedeckt. 

Kürzlich kamen Gerüchte auf, dass Olof "olofmeister" Kajbjer Gustafsson vor einem Wechsel zu Fnatic und zu Valorant stünde. Er könnte die Lücke zumindest auf dem Papier füllen. Ob er ähnlich erfolgreich werden kann, wie er es beim FaZe Clan in CS:GO war, bliebe abzuwarten.

Weitere Top-News zu Valorant