Lesedauer: 2 Minuten

Valorant braucht schon seit geraumer Zeit einen Agenten, der auf Outplays ausgelegt ist und das Potenzial zum Carry hat. Yoru scheint dafür perfekt geeignet zu sein.

Anzeige

Yoru fällt zuerst einmal durch sein bestechendes Äußeres auf: Blaue Haare, japanischer Anime-Stil, witziger Tanz – Riot hat mit Yorus Release Anfang des Jahres für Aufsehen gesorgt. Seine Fähigkeiten und Spielstil stehen seinem Look aber in nichts nach.

Yorus Fähigkeiten: Outplays vorprogrammiert?

Yorus Signaturfähigkeit Fakeout braucht allein schon Skill, um richtig eingesetzt zu werden: Yoru platziert ein Echo, dass in einer geraden Linie nach vorne Schritte nachahmt und so Gegner verwirren kann. Gerade in Valorant, wo sich viele Spieler auf akustische Signale verlassen, ist das eine mächtige Fähigkeit. Das Echo lässt sich auch aus sicherer Distanz platzieren und bietet sehr viele strategische Möglichkeiten.

Anzeige

Yorus Basic-Fähigkeiten haben es auch in sich: Die erste heißt Gatecrash und lässt euch ein Portal erschaffen, das wie Fakeout gerade nach vorne fliegt. Dieses Portal könnt ihr entsprechend platzieren und euch später an dessen Stelle teleportieren. Das funktioniert sehr gut, wenn ihr es zum Beispiel hinter euch aufstellt, um aus brenzligen Situationen später sicher zu fliehen.

Yorus zweite erwerbbare Fähigkeit ist Blindside: Eine Blendgranate, die allerdings erst explodiert wenn sie vom Boden, einer Wand oder einem anderen Objekt abprallt!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Yorus Ultimate bietet wohl das meiste Outplay-Potenzial des Kits: Dimensional Rift lässt euch mit einer Maske in eine andere Dimension abtauchen und macht Yoru unverwundbar, immun gegen Crowd Control und unsichtbar. Zwar könnt ihr in dieser Zeit keine Waffen benutzen, aber dafür über die Map schleichen, wie ihr wollt. Das Ganze hält 9 Sekunden an und sobald ihr die Fähigkeit aufhebt, macht ein Audio-Signal das eurer Umgebung auch deutlich. Trotzdem: Die Fähigkeiten ist mit genug Geschick ein weiterer Grund warum Yoru so enorm tückisch sein kann.

Yoru ist aktuell einer der vielseitigsten Agenten in Valorant. Ihr solltet mit ihm auf jeden Fall immer auf der Suche nach Kills sein. Yorus Ziel ist es sich an Gegner heranzuschleichen oder sie sonst wie zu überraschen, sich den Kill zu sichern, um dann direkt wieder abzuhauen. Im besten Fall ist ein guter Yoru ein enormer Nerv- und Frust-Faktor für das gegnerische Team und dadurch eine Verstärkung für die eigene Mannschaft.