Acend ist das beste Team Europas: Sieger der Valorant Champions EU Masters
Acend ist das beste Team Europas: Sieger der Valorant Champions EU Masters © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Im ersten EU Masters der Valorant Champions Tour (VCT) konnte sich ein Überraschungsteam im Finale durchsetzen, dem SPORT1 zuvor keine Chancen ausgerechnet hat.

Anzeige

Die EU Masters der Valorant Champions Tour fanden am Wochenende in einem dramatischen Finale ihren Höhepunkt. Die Underdogs von Team Acend gelang gegen Heretics der überraschende Turniersieg und damit ein wichtiger Schritt Richtung Champions-Event, der offiziellen Weltmeisterschaft Ende des Jahres.

Acend: Von unten nach ganz oben

Acend, die zum Zeitpunkt ihrer Qualifikation noch Raise your Edge Gaming hießen, gewannen die Gruppe A und schlugen im Halbfinale FunPlus Phoenix mit 13-7, 6-13, 12-14. Im Finale wartete schon Team Heretics, die zuvor Guild Esports mit 13-10 und13-7 aus dem Event kegelten. Im Vorfeld haben wir in unserem eSports1-Valorant-Powerranking Heretics als eines der stärksten Teams angesehen, wobei wir Acend keine echten Chancen ausgerechnet haben - so kann man sich irren.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jedoch fing es für den Favoriten gut an. Nach drei Maps war Heretics mit 2:1 in Führung gegangen. Ein Sieg auf Icebox hätte ihnen den Titel eingebracht. Nach einemm ausgeglichenen Match stand es am Ende 12-12, wodurch es in die Verlängerung ging. Acend gewann anschließend beide Verlängerungsrunden und konnte nach Spielen ausgleichen - 2:2.

"Als wir auf Icebox spielten, hat auf einmal alles geklappt", rekapitulierte Acends Santeri "BONECOLD" Sassi nach dem Finale. Vor der letzten Map Ascent sei das Team sehr ruhig und konzentriert gewesen. Acend erarbeitete sich eine schnelle 9-3 Führung in der ersten Hälfte. Heretics schlug nochmal zurück, verlor am Ende aber knapp mit 13-11. Acend gewann somit 100 Valorant-Punkte und 60.000 US-Dollar Preisgeld.

Weitere News zu Valorant