Rocket League - Das Winter Major LIVE auf eSPORTS1 und SPORT1
Rocket League - Das Winter Major LIVE auf eSPORTS1 und SPORT1 © Psyonix / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Am Wochenende findet das europäische Winter Major in der Rocket League Championship Series statt. SPORT1 und eSPORTS1 zeigen das Turnier LIVE - dabei sind diese Teams.

Anzeige

Der Winter Split in der RLCS Season X neigt sich dem Ende zu. Den Abschluss bildet eigentlich ein großes internationales Major-Event, das aufgrund der Pandemie aber in dieser Form nicht stattfinden kann. Alternativ treten die Teams regional aufgeteilt in kleineren Turnieren an, deren Stellenwert aber ebenso hoch anzusehen ist. 

Rocket League Winter Major auf SPORT1

Dieses Wochenende steht das European Winter Major in der Rocket League Championship Series an. Am Sonntag, den 21. Februar 2021 werden die entscheidenden Partien LIVE auf SPORT1 übertragen. Kommentatoren sind Fabian "Sitoki" Sieroka und Alexander "Schlaum" Schuster. Moderiert wird die Sendung von Phylicia "Flitzi" Whitney. Los geht es um 20:45 Uhr. Das gesamte Turnier ist außerdem Samstag und Sonntag jeweils ab 17 Uhr LIVE auf eSPORTS1 zu sehen.

Anzeige

Die Favoritenrolle beim anstehenden Turnier geht klar an Team BDS. Die Schweizer Organisation hat sowohl im Herbst, als auch im Winter über weite Strecken dominiert und konnte sich nach einem kleinen Durchhänger im Regional Event #2 wieder zurück an die Spitze fahren. Allerdings sind noch eine ganze Reihe interessanter Teams vertreten, die - je nach Tagesform - durchaus auch ein Wort um den Titel mitreden dürften.

Winter Major - Die Teilnehmer

Gesetzt im Viertelfinale

  • Team BDS
  • Giants Gaming
  • Top Blokes
  • Team Queso

Start im Achtelfinale

  • Galaxy Racer
  • Team Singularity
  • Team Vitality
  • Endpoint
  • Oxygen Esports
  • Rix.GG
  • Dignitas
  • Guild Esports

Insbesondere Giants Gaming ist beim letzten Regional Event sehr positiv aufgefallen und hat es Team BDS sehr schwer gemacht. Die Top Blokes waren indes nach dem Titelgewinn beim zweiten regionalen Turnier früh ausgeschieden. Bei Team Queso ist keinesfalls alles Käse - die Spanier warten aber noch auf ihren finalen Durchbruch.