eSPORTS1 überträgt die Rocket League Championship Series
eSPORTS1 überträgt die Rocket League Championship Series © SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten

Ismaning - Nächstes Top-Recht für eSPORTS1: Der Pay-TV-Sender wird ab Samstag, 19. September, die Rocket League Championship Series (RLCS) live übertragen.

Anzeige

Nächstes Top-Recht für eSPORTS1: Der Pay-TV-Sender wird ab Samstag, 19. September, die Rocket League Championship Series (RLCS) LIVE übertragen.

Die zwischen SPORT1 und dem Videospieleentwickler Psyonix neu geschlossene Kooperation, die von IMG vermittelt wurde, umfasst plattformneutrale Rechte an der Rocket League Championship Series Season X für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die aktuelle Saison der RLCS ist Anfang August gestartet, das große Finale der Turnierserie steht im Mai 2021 auf dem Programm.

Anzeige

Auf eSPORTS1 geht es am Samstag, 19. September, LIVE ab 20 Uhr mit dem North American Regional 2 los. Jonas Schaffrick und Robin Rottmann kommentieren. Der erfolgreiche eSports-Titel Rocket League war auf eSPORTS1 im vergangenen Jahr bereits im Rahmen der Turnierserie DreamHack Pro Circuit zu sehen.

Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH: "Wir haben bereits im vergangenen Jahr mit Rocket League eines der beliebtesten Videospiele der Welt auf eSPORST1 gezeigt und festgestellt, dass es bei der Community gut ankommt. Für uns ist es deshalb der nächste logische Schritt, auch die Rocket League Championship Series live auf unserem eSports-Sender zu übertragen. Damit haben wir neben den DreamHack Masters, der FIFA 20 Summer Cup Series und den ESL One Events für Dota 2 eine weitere hochklassige eSports-Turnierserie in unserem Portfolio, auf die sich unsere Zuschauer freuen können."

eSPORTS1 überträgt die Rocket League Championship Series
eSPORTS1 überträgt die Rocket League Championship Series © SPORT1

Die Rocket League Championship Series startet mit neuem Format durch

In Rocket League versuchen die Spieler, einen Ball mit Hilfe von raketenbetriebenen Autos in das gegnerische Tor zu befördern. In der 2016 gestarteten Rocket League Championship Series (RLCS) treten die besten Teams der Welt in diesem eSports-Titel gegeneinander an.

In diesem Jahr hat die Turnierserie einige Änderungen an ihrem Format vorgenommen. So gibt es 2020 nicht mehr zwei, sondern nur noch eine Saison, die in die drei Abschnitte "Fall", "Winter" und "Spring" aufgeteilt ist. Am Ende der Saison findet zudem die World Championship statt, bei der das beste Rocket-League-Team der Welt gekürt wird.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Wie als Junge": Ajax feiert Traoré

Zuvor müssen sich die Spieler in regionalen Events und drei Major-Events die nötigen Punkte für das Finale sichern. Insgesamt finden in den beiden Regionen Europa und Nordamerika jeweils neun regionale Turniere statt, bevor bei den Major-Events Spieler aus beiden Regionen aufeinandertreffen.

Dotiert sind die regionalen Turniere mit 100.000 US-Dollar, die Majors mit 250.000 US-Dollar und die World Championship mit einer Million US-Dollar Preisgeld. eSPORTS1 steigt dann am Samstag, 19. September in die am 1. August gestartete zehnte Saison der RLCS ein.

Los geht es mit dem North American Regional 2 live ab 20 Uhr, als Kommentatoren sind Jonas Schaffrick und Robin Rottmann im Einsatz.