Rocket League Championship Series 9 vorläufig abgesagt
Rocket-League-Publisher Psyonix musste die WM vorläufig absagen. © Psyonix
Lesedauer: 2 Minuten

Ein weiteres Turnier fällt dem Coronavirus zum Opfer. Die Rocket-League-Weltmeisterschaft, die im April in Dallas stattfinden sollte, wurde vorläufig abgesagt.

Anzeige

Vom 24. bis 26. April 2020 sollten zwölf Mannschaften aus vier Kontinenten um den Weltmeister-Titel spielen. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Um die laufenden Rocket-League-Championship-Series-9- und Rocket-League-Rival-Series-Saisons weiterzuführen, werden diese ab sofort online ausgetragen. Dadurch kann wie gewohnt Freitag, Samstag und Sonntag gespielt werden. Dies wurde zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten verändert.

All diejenigen, die bereits ein Ticket für die Meisterschaft erworben haben, erhalten eine vollständige Rückerstattung. Auch Parktickets sind dabei eingeschlossen. Gebuchte Flüge werden voraussichtlich mehr Probleme bereiten. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ob die Meisterschaft verschoben oder auch in ein Online-Format umgewandelt wird, ist noch unklar. 

Aktuelle Daten zum Coronavirus

Zum aktuellen Zeitpunkt haben sich weltweit rund 100.000 Menschen infiziert. In Deutschland beläuft sich die Zahl auf 534. Todesfälle gab es in Deutschland aktuell glücklicherweise noch nicht. Die Zahl der Geheilten Personen wird derzeit mit rund 55.000 beziffert.