Der R6S-Weltmeister Nicolas "Pengu" Mouritzen hat via Twitter und G2 Esports sein Karriereende als Profspieler bekanntgegeben. Er wird fortan als Content Creator für die eSports-Organisation tätigt sein
Der R6S-Weltmeister Niclas "Pengu" Mouritzen hat via Twitter und G2 Esports sein Karriereende als Profspieler bekanntgegeben. Er wird fortan als Content Creator für die eSports-Organisation tätigt sein © G2 Esports
Lesedauer: 2 Minuten

Niclas "Pengu" Mouritzen gilt als einer der besten Rainbow-Six-Siege-Spieler in der Geschichte des Titels. Nun hat der zweifache Weltmeister seine Karriere beendet.

Anzeige

G2 Esports verfplichtet Jordan "Kayak" Morley als Pengu-Nachfolger. 

Mit dem Transfer von Kayak verliert COWANA Gaming einen wichtigen Stützpfeilern, der dafür sorgte, dass das Team in der kommenden Season im Oberhaus der Rainbow-Six-Sieg-Liga spielen wird. Morley selbst wurde mit einem Video auf der Twitter-Seite von G2 Esports angekündigt. Der Spieler geht direkt darauf ein, dass es keine leichte Aufgabe wird, in die Fußstapfen einer R6S-Persönlichkeit wie Pengu zu treten.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Ursprünglicher Beitrag +++

Rainbow-Six-Siege-Rekordweltmeister Pengu beendet seine Karriere als Profi-eSportler.

Mehr als fünf Jahre gehörte Niclas Mouritzen zu den prägendsten Spielern in Rainbow Six Siege. Das Besondere daran: in dieser Zeit spielte er lediglich für zwei Teams - PENTA Sports und G2 Esports. Dennoch ist die Liste seiner Erfolge beeindruckend: Zwei Mal gewann er die Weltmeisterschaft, das Six Invitational 2018 und 2019, mehrere Pro League Finals sowie das Six Major 2018 in Paris.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Seinen letzten Erfolg als Profispieler feierte er mit dem Sieg über Team BDS im Finale der European League 2020.

G2 Esports veröffentlichte am gestrigen Montag ein Video, in dem Pengu selbst seinen Werdegang reminisziert und über seine Zeit im eSports von Rainbow Six Siege spricht. Auch auf seiner eigenen Profilseite findet sich nun ein Tweet, in dem er seinen Rückzug als Profi-Spieler bekannt gibt. Dennoch bleibt er der Szene bis auf Weiteres erhalten.

Als Content Creator gehört er weiterhin zu G2 Esports und auch eine Karriere als Analyst oder Experte interessiert ihn sehr, wie er in besagtem Video enthüllt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wie kann G2 Pengu ersetzen?

Bis zu seinem Karriereende spielte Pengu für G2 Esports, das nun vor der schwierigen Aufgabe steht, diesen adäquat zu ersetzen. Erst im vergangenen Jahr wurde ein neues "Superteam" mit dem Dänen an der Spitze geschaffen. Im Zuge des Rosterchanges wurde unter anderem Fabian, einem langjährigen Mitstreiters Mouritzens gedropt, der im Anschluss bei Team Vitality untergekommen ist. 

Wer nun die Nachfolge von Pengu antreten wird, bleibt abzuwarten. Fans können sich jedoch sicher sein, dass sich G2 Esports "nicht lumpen lassen wird".

Weitere News zu Rainbow Six Siege: