Ex-Vancouver-Titans-Support "Twilight" schließt sich San Francisco Shock an
Ex-Vancouver-Titans-Support "Twilight" schließt sich San Francisco Shock an © Blizzard
Lesedauer: 2 Minuten

Nachdem die Organisation hinter den Vancouver Titans sich dazu entschieden hat, das koreanische Team zu entlassen, sind die Spieler auf der Suche nach neuen Aufgaben.

Anzeige

Während die San Francisco Shock als amtierender Overwatch-League-Champion eine solide Saison spielen und im Rennen um die Titelverteidigung sind, haben andere Teams sichtlich Probleme. Nicht zuletzt aufgrund der Coronakrise verläuft die aktuelle Spielzeit anders als geplant.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Die groß angekündigten Heimspiele vor den eigenen Fans des jeweiligen Gastgebers sind zurzeit nicht möglich und die Vancouver Titans haben sich sogar dazu entschieden, ihr koreanisches Roster aufzugeben und sich neu zu besetzen.

Aus dem Keller in die Spitzengruppe

Damit ist eine Reihe guter Spieler auf dem freien Markt, die im Sinne ihrer Karriere und ihres Kontos eine neue Aufgabe suchen. Einer davon ist nun bei den Shock fündig geworden. Juseok "Twilight" Lee wird sich damit ausgerechnet jenem Team anschließen, gegen das er 2019 noch das OWL-Finale verloren hat. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Twilight" ist vor allem für seine Ana und seinen Zenyatta bekannt und hat schon etwa 173.000 US-Dollar an Einnahmen durch Turniere generiert. In San Francisco warten Grant "moth" Espe und Minki "Viol2t" Park auf ihn, um die Plätze im Starting Roster unter sich auszumachen. Häufigere Spielerwechsel sind in der Overwatch League aber deutlich etablierter als in anderen eSports-Titeln. Damit hat "Twilight" gute Chancen auf genügend "Stage-Time" - auch ohne große Bühne.