Overwatch: Christopher "MonteCristo" Mykles verabschiedet sich aus der OWL
Overwatch: Christopher "MonteCristo" Mykles verabschiedet sich aus der OWL © Patrick Strack / ESL
Lesedauer: 2 Minuten

Die Overwatch League kommt nicht zur Ruhe. Es gibt große Diskussionen, weil ein bekannter Kommentator gemeinsam mit dem Host der OWL die Liga verlässt.

Anzeige

Von Michael Leder

Für viele kam die Nachricht am Silvesterabend wie ein kleiner Schock. Christopher "MonteCristo" Mykles verkündete in einem längeren Twitter-Thread, dass er ab sofort nicht mehr als Kommentator für die Overwatch League tätig sein wird.

Anzeige

Damit kommentiert er nach sieben Jahren nun nicht mehr gemeinsam mit seinem Co-Kommentator Erik "DoA" Lonnquist. Das Duo kennen auch viele League-of-Legends-Fans noch, da sie von dort gemeinsam zu Overwatch gewechselt sind.

DoA bleibt aktiv

Die beiden waren von Beginn an gemeinsam als Kommentatoren-Duo in Overwatch aktiv und vor allem am Anfang sorgten sie in Korea bei der Apex Tournament Series für eine tolle englische Übertragung. Zum Start der OWL wechselten sie direkt zu Blizzard und sorgten mit drei anderen Kommentatoren-Duos für großartige Momente in der Liga. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

DoA verkündete, dass sein Vertrag ebenfalls ausgelaufen ist. Er sagte aber auch klar, dass er nicht unbedingt mit dem Kommentieren von Overwatch aufhört. Ein neuer potenzieller Partner wäre mit dem ehemaligen Houston-Outlaw-Spieler Jacob "Jake" Lyon sogar vorhanden. 

Desk Host Puckett verlässt das Team 

Auch der bekannte und beliebte Host Chris "Puckett" Puckett kündigte kurze Zeit später an, ab 2020 nicht mehr in der Overwatch League an Bord zu sein.

Seine ersten Berührungspunkte mit Overwatch hatte Puckett 2016 als Host der MLG Vegas 2016. Nach einem kurzen Auftritt in den Contenders 2017 konnte er sich in das Start-Team der OWL arbeiten.

Im Jahr 2020 möchte er sich nun neu orientieren und sich wie sein Vorgänger Goldenboy auch breiter als Freelancer aufstellen.