Overwatch Contenders 2020
Overwatch Contenders 2020 © Blizzard
Lesedauer: 2 Minuten

Im neuen Jahr wird die "zweite Liga" der Overwatch League, die Overwatch Contenders, einige Änderungen erfahren.

Anzeige

Von Michael Leder

Im professionellen eSports rund um Overwatch ist es momentan noch sehr ruhig. Nächstes Jahr legt aber sowohl die Overwatch League wieder los, als auch die zweite Liga rund um den Helden-Shooter. In 2020 werden die Overwatch Contenders allerdings einige Änderungen erfahren. 

Anzeige

Die Overwatch Contenders bieten neuen Talenten einen Weg sich zu beweisen und für die Overwatch League zu empfehlen. Hier können sie sich in eigenen Teams zusammenfinden, gegen starke Gegner beweisen oder sogar einer bestehenden Organisation beitreten. Nächstes Jahr werden die Contenders etwas angepasst und bestehen aus verschiedenen Turnier-Reihen. Diese finden alle zwei Wochen statt und bieten den Teams viele Optionen. Auch die Spielpläne der Contenders Trials und der Open Division werden genau daran angepasst.

Details zu dem neuen Contenders-Format 

In jeder Region wird es 2020 zwei Saisons geben. Jede Saison besteht aus vier Turnieren der Contenders Trials und vier Turnieren der Contenders, die am Ende in einem regionalen Playoff-Turnierbaum münden. Teams können bei Turnieren der Contenders Punkte sammeln, um sich damit für die regionalen Playoffs zu qualifizieren.

Overwatch Contenders - Das Schedule für Season 1 im Jahr 2020
Overwatch Contenders - Das Schedule für Season 1 im Jahr 2020 © Blizzard

Die acht besten Teams qualifizieren sich für ein regionales Playoff-Turnier mit Doppel-K.o.-Format, bei dem sie dann das beste Team der Region unter sich ausmachen. 

Das große Ziel wird am Ende sein, sich für internationale Events wie den Atlantic- und Pacific-Showdown oder sogar den Gauntlet zu qualifizieren, bei denen nur die Besten der Besten antreten. Besonders auf diese Teams werden nämlich auch die OWL-Scouts immer einen Blick haben und so direkt nach neuen Spielern suchen. 

Weniger Preisgeld für die Teams? 

Auch wenn 2.5 Millionen US-Dollar Preisgeld, die die Teams 2020 bei den Overwatch Contenders gewinnen können, erstmal nach viel Geld klingen, gibt es hier Einsparungen. Dieses Preisgeld gilt nämlich für alle sechs Regionen weltweit und ist auch um 500.000 Dollar gesunken, da es letztes Jahr für die Teams noch um 3 Millionen US-Dollar ging. Ob Blizzard hier in Zukunft nochmal nachlegen wird, ist bisher nicht bekannt.