Das deutsche Team auf der Bühne des Overwatch World Cups 2018 in Paris
Das deutsche Team auf der Bühne des Overwatch World Cups 2018 in Paris © Blizzard Entertainment

Im Zuge der Gruppenphase des Overwatch World Cups 2018 tritt die Deutsche Mannschaft in Paris an. Unter anderem stehen Duelle gegen Frankreich auf dem Plan.

von Florian Merz

Gegenwärtig markiert die Overwatch League den größten Wettbewerb des beliebten Fantasy-Shooters. Daneben existieren jedoch weitere, bekannte Turniere, in denen sozusagen die zweite Garde der Overwatch-Spieler antritt. Zum einen die Contenders-Serie und den Overwatch World Cup. 

Letztgenannter erinnert strukturell stark an die Fußball- oder Handballweltmeisterschaft: Teams treten mit einem ausschließlich nationalen Roster an und spielen gegen die Mannschaften anderer Länder. Auch Deutschland ist mit einem eigenen Kader mit von der Partie.

England & Frankreich zu stark

Bereits im ersten Spiel der Gruppenphase bekam es Deutschland mit einem schier übermächtigen Gegner zu tun: die englische Nationalmannschaft. Zu deren Aufgebot gehören zwei Nachwuchsspieler des Academy Teams von London Spitfire, während Coach Hayes und Support Boombox in der Overwatch League bei Philadelphia Fusion unter Vertrag stehen.

Auf der deutschen Gegenseite sind lediglich zwei Spieler bei professionellen eSports-Organisationen angestellt. Entsprechend klar konnte sich das Vereinigte Königreich am Ende gegen die Deutschen durchsetzen. 

Auch das zweite Spiel, gegen die Niederlande, konnte Deutschland nicht gewinnen. Dennoch fiel hier das Ergebnis deutlich knapper aus, als noch gegen England. Zu Beginn des zweiten Spieltags erwartet Deutschland ein Duell mit dem Lokalmatadoren: Frankreich. Die Franzosen gelten, neben den Engländern, als Favorit des Overwatch World Cup 2018 - Paris Qualifier.

Ein würdiger Abschied

Obwohl bereits am zweiten Spieltag klar wurde, dass die deutsche Mannschaft nicht zur Blizzcon und der damit verbundenen Endrunde des Overwatch World Cups fliegen würde, so zeigte das Team unter der Leitung von Coach radioboiii doch eine couragierte Leistung. 

so konnten die Deutschen am Ende noch zwei Siege einfahren: Sowohl Polen, als auch Italien hatten gegen die deutschen Spieler keine Chance. 

Sieger der Paris Qualifikation war am Ende Frankreich, dem stärksten Team der Gruppenphase. Zweiter wurde England. Gemeinsam werden die Teams nun im Zuge der Blizzcon um den Titel des Overwatch World Cups spielen.