Vergangenen Freitag hat die vierte Saison des NBA-2K21-MyTeam-Modus begonnen
Vergangenen Freitag hat die vierte Saison des NBA-2K21-MyTeam-Modus begonnen © 2K
Lesedauer: 4 Minuten

Die vierte NBA-2K21-MyTeam-Saison ist da! "The Return" bringt unzählige neue Spieler, viele Herausforderungen und vor allem einen brandneuen Season-Pass.

Anzeige

Vergangenen Freitag startete um 17 Uhr eine neue Zeitrechnung im MyTeam-Modus von NBA 2K21. Season 3 "Season of Giving" endete, Season 4 "The Return" begann. Mit ihr kamen frische Herausforderungen, ein aktualisierter Season-Pass und vor allem jede Menge neuer Karten in das Spiel.

Belohnungen en masse

Die wohl spannendste Frage vorab war wohl, welcher Spieler am Ende des neuen Season-Passes auf Level 40 erhältlich sein wird. Positionstechnisch war sich die 2K-Community mehr oder weniger einig, welche Art von Spieler erwartet werden kann. Nachdem Steph Curry (Season 1) und Dwyane Wade (S3) beide auf den Positionen des Point-, respektive Shooting Guards spielbar sind, wurde mit Blake Griffin in der zweiten Season auch die Position des Power Forwards/Centers abgedeckt. Ergo blieb damit nur noch eine Position unbesetzt - die des Small Forwards. 

Anzeige

Auch hier kristallisierten sich in der Community schnell zwei Spieler heraus, die für die neuste Level-40-Belohnung in Frage kamen: Jimmy Butler und Kawhi Leonard. Während erstgenannter letztendlich der Headliner des neusten Flash-5-Packs geworden ist, ist am Ende tatsächlich "The Klaw" derjenige, für den es diese Saison 150.000 XP zu ergrinden gilt. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die insgesamt vierte Version von Leonard wird als Galaxy-Opal-Karte mit einem 98er-Gesamtwert in das Spiel kommen und damit selbstverständlich seine bis dato stärkste Ausgabe darstellen. Auch wird sie die erste Karte der 2021er 2K-Ausgabe sein, die die 98er-Marke knackt.

Neben Kawhi birgt der Season-Pass noch sechs weitere Spieler, die durch das bloße Sammeln von XP erhältlich sind. Die Übersicht:

  • Trey Burke, 82, Smaragd. Erhältlich auf Level 7.
  • Jabari Parker, 85, Saphir. Erhältlich auf Level 13.
  • Wesley Matthews, 89, Rubin. Erhältlich auf Level 20.
  • Robert Covington, 91, Amethyst. Erhältlich auf Level 24.
  • Nicolas Batum, 93, Diamant. Erhältlich auf Level 28.
  • Kemba Walker, 95, Pink Diamant. Erhältlich auf Level 33.

Stichtag, um das maximale Level des Season-Pass zu erreichen, ist der 19. Februar.

Westbrook, McHale & Jamison

Natürlich wurden neben dem Season-Pass auch die einzelnen Spielmodi inklusive ihrer Belohnungen geupdatet. Im Limited-Modus wird eine 97er-Version von Russel Westbrook aus Oklahoma-Zeiten die Nachfolge von Aaron Gordon antreten. Scheint so, als würde 2K Gefallen an einer Limited-Belohnung finden, die zwar überathletisch daherkommt, aber dafür auch des Öfteren Probleme damit hat, den Korb von außerhalb der Dreierlinie zu treffen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Um die Galaxy-Opal-Version von Westbrook zu erhalten, müssen wie gehabt alle sechs Ringe gesammelt werden.

Ungleich schwieriger gestaltet sich die Jagd nach dem Season-4-Unlimited-Belohnungsspieler Kevin McHale. Wer es tatsächlich schafft in der höchsten Liga des Spielmodus zwölf Spiele zu gewinnen, wird mit der 97er-Version der Celtics Centerlegende entlohnt.

Auch im Domination-Modus gibt es ab sofort eine Galaxy-Opal-Karte zu erspielen. Wer die neue, vierte Rubrik "Heatcheck" auf All-Star-Schwierigkeit durchspielt, darf sich über eine 97er-Ausgabe von Antawn Jamison im Washington-Trikot freuen.

Stichwort Heatcheck. Neben den unzähligen Belohnungen implementierte 2K mit den Heatcheck-Spielern eine ganz neue Art von Karten, deren Wertung sich in Abhängigkeit von den Spieler-Leistungen im realen Leben steigern kann. Auch die Roster wurden aktualisiert und in Form des "Current NBA '21"-Kartensatz in das Spiel eingebaut.

Flash 5 bringt neue Glitches 

Abgerundet wurde das Ganze durch die Implementierung des Flash-5-Packs. Neben dem oben schon angesprochenen Jimmy Butler, der mit einer 97er Gesamtwertung, den stärksten Spieler des Packs darstellt, enthält die neuste Flash-Ausgabe auch drei Karten der polarisierenden "Glitched"-Kategorie. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit Isaiah Thomas und DeMarcus Cousins wurden dabei zwei Spieler ausgewählt, deren besten Tage nicht zuletzt aufgrund signifikanter Schwächen in ihrem Spiel schon wohl oder übel schon hinter ihnen liegen. Thomas beispielsweise, der im realen Leben mit seinen maximal 1.80 Metern (mit Schuhen!) in der NBA defensiv gesehen ein wandelndes Drehkreuz darstellt, trumpft im virtuellen Spiel mit einer Verteidigungs-Wertung von 99 auf. Auch eine Driving-Dunk-Fähigkeit von 80 ist ziemlich weit entfernt von der tatsächlichen Realität. DIE Glitched-Karte schlechthin.

Insgesamt umfasst das neuste Pack acht neue Spieler. Die Übersicht:

  • Jimmy Butler, 97, Galaxy Opal
  • Isaiah Thomas, 96, Glitched Pink Diamant 
  • DeMarcus Cousins, 96, Glitched Pink Diamant
  • Thurl Bailey, 94, Diamant
  • Rudy Fernandez, 94, Diamant
  • Glen Davis, 91, Amethyst
  • Markelle Fultz, 89, Glitched Rubin
  • Luguentz Dort, 88, Rubin

Bis zum 15. Januar sind die Inhalte des Flash-5-Pack verfügbar.