Swain repräsentiert die Noxus-Region wie kaum ein Anderer.
Swain repräsentiert die Noxus-Region wie kaum ein Anderer. © Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten

Für das am 30. April startende Legends of Runeterra veröffentlicht Riot Games nach und nach neue Karten. Mit Swain wird dieses Mal die Noxus-Region erweitert..

Anzeige

Mit Quinn aus Demacia, Sejuani aus Freljord, Maokai von den Schatteninseln und Vi aus Piltover & Zhaun wurden schon neue Champions aus vier der bisher sechs bekannten Regionen in Legends of Runeterra veröffentlicht. Während Ionia weiterhin auf seinen Champion wartet, kann Noxus nun auch endlich mit einem neuen Helden aufwarten.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Swain, der noxianische Großgeneral 

Bisher verfügte Noxus mit Katarina, Draven, Vladimir und Darius über vier Champions. Swain wird nun der Fünfte sein.

In seiner Grundform ist der noxianische Großgeneral eine 5 Mana kostende Einheit mit 3|6er-Stats. Passend zu seinem gruseligen Erscheinungsbild verfügt er zudem noch über das Schlüsselwort "Bedrohlich". Doch auch seine weiteren Eigenschaften entsprechen dem aggressiven Bild, das die Karten aus der Noxus-Region in Legends of Runeterra zeichnen.

Denn jedes Mal, wenn Swain dem gegnerischen Nexus Schaden zufügt, werden darauf weitere 3 Schadenspunkte hinzuaddiert. Diese Fähigkeit steht auch im direkten Bezug zu seiner Aufstiegsbedingung. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Um seine vollendete Form zu erreichen, muss der Spieler zwölf oder mehr Schaden am gegnerischen Nexus verursachen. Die Bedingung dabei ist, dass dieser Schaden nicht durch herkömmliche Angriffe von Einheiten verursacht wird. Zauber und direkten Schaden am Nexus verursachende Effekte sind hier unabdingbar.

Ist Swain einmal aufgestiegen, führt indirekter Schaden dazu, dass der noxianische Großgeneral die stärkste gegnerische Einheit betäubt. In der aktuellen Runde wird diese Einheit also weder blocken noch angreifen können.

Zusätzlich verändert sich bei Swains Aufstieg auch seine Fähigkeit. Sie wird noch stärker. Fügt er dem gegnerischen Nexus in seiner vollendeten Form Schaden zu, weiten sich die drei zusätzlichen Schadenspunkte vom Nexus auch auf die gegnerischen Einheiten aus. Der aufgestiegene Swain stellt damit neben Aniva den bisher einzigen LoR-Champion dar, der mit seinen Fähigkeiten für einen Boardclear sorgen kann.

Neben diesem AOE-Potenzial gibt es die obligatorische +1|+1-Aufwertung für den Stufenaufstieg natürlich inklusive.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Streitkräfte des Großgenerals

Was wäre ein General ohne eine Armee, die er in die Schlacht führen könnte? Richtig: Kein richtiger General. Damit Swain diesen Anspruch nicht verliert, hat Riot Games dafür gesorgt, dass neben ihm noch einige weitere Noxus-Karten in das Spiel kommen. Der Überblick:

  • Stadteinebner: Eine 4 Mana kostende 0|5er-Einheit, die zu jedem Rundenbeginn 1 Schaden am gegnerischen Noxus verursacht. 
  • Imperiale Sprengstoffexpertin: Eine 2 Mana kostende 2|3er-Einheit, die beim Ausspielen 1 Schaden an einem Verbündeten verursacht um dafür im Gegenzug 2 Schaden am gegnerischen Nexus zu bewirken.
  • Die Levitian: Eine 8 Mana kostende 5|8er-Einheit, die beim Ausspielen einen im Deck verbliebenen Swain zieht. Zusätzlich dazu verursacht sie zum Rundenbeginn dreimal 1 Schaden am gegnerischen Nexus. Zusätzlich dazu verfügt das riesige Kriegsschiff über das Schlüsselwort "Überwältigen".
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Karten, die indirekten Schaden verursachen sind, zumindest in Teilen, schon Teil der Legends-of-Runeterra-Meta. Bisher wurden sie aber meist nur für zusätzlichen Schaden in Aggro-Decks genutzt. Mit Swain und den für Noxus neu erscheinenden Karten, sollte es nun aber möglich sein, einen kompletten Deck-Archetyp zu konstruieren, bei dem es sich allein um diese Mechanik drehen wird.

Gerade die "Levitian" kann theoretisch fast im Alleingang dafür sorgen, dass der neue Champion seine vollendete Form erreicht. Wie erfolgreich ein auf diese Taktik ausgelegtes Deck sein kann, erfahren wir spätestens am 30. April, wenn Riot Games LoR offiziell veröffentlicht.