Fans kritisieren mögliche Transfers des LoL-Rekordweltmeisters T1 © @Welsiba_LoL / Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Das koreanische League-of-Legends-Team T1 zählt zu den bekanntesten Brands in der eSports-Welt. Aufgrund jüngster Transfergerüchte schwappt dem Management harsche Kritik entgegen.

Anzeige

Drei Mal konnte T1, vormals als SK telecom T1 bekannt, die Weltmeisterschaft in League of Legends gewinnen. 2020 hingegen schaffte das Team es erneut nicht, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Zwar gewannen Lee "Faker" Sang-hyeok und Co. den Spring Split, mehr gab es aber für den Rekordweltmeister in diesem Jahr nicht zu holen.

Entsprechend plant das Management einen erneuten Umbruch, kündigte Transfers innerhalb des Teams und des Coaching Staffs an. Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich bei den neuen Mitarbeitern hinter den Kulissen um Nick "LS" De Cesare und Choi "Polt" Seong-hun handeln, für die T1 nun von den Fans harsch kritisiert wird.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Fanatische Fans

Einige Anhänger gehen sogar soweit und mieteten einen Werbetruck, auf dessen Ladefläche eine entsprechende Nachricht an das T1-Management geschrieben steht. "Berichte über das Verpflichten eines unerfahrenen Head Coaches und einem Coach, der für Öffentliches Aufsehen sorgte. Wir verlangen vom SKT T1 Management eine Erklärung. Es gibt keine Hoffnung für eine Organisation, die ihre Fans verlasse".

Darüber hinaus wurden in diversen nationalen Magazinen Anzeigen geschaltet, die zusätzlich auf die vorliegende Problematik aufmerksam machen sollen. Grundsätzlich zählen einige der Fans von T1 zu den fanatischsten. So erhielt der ehemalige Coach Kim Todesdrohungen, als dieser Faker aufgrund ausbleibender Leistung auf die Bank setzte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im Zuge der Diskussion hat sich auch Fnatic-Toplaner Bwipo geäußert und in einem Twitlonger eine Lanze für T1 und LS gebrochen, dem einige Gerüchte aus der Vergangenheit anhängen. Laut Bwipo habe er sogar vor geraumer Zeit das Management von Fnatic um eine Verpflichtung von Nick "LS" De Cesare ersucht. Das heute T1 sei nicht mehr SKT T1 von damals.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das T1-Management hat sich mittlerweile zu den möglichen Transfers geäußert und über die sozialen Medien ein entsprechendes Statement veröffentlicht.