So funktionieren die Worlds 2020 in League of Legends
Am heutigen 25. September startet die League of Legends World Championship 2020 in die Play-In-Stage © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Um 10.00 Uhr fällt der Startschuss: die League of Legends World Championship 2020 beginnen mit der Play-In-Stage. Mit den MAD Lions startet ein europäisches Team.

Anzeige

Am heutigen 25. September startet das größte Event des beliebten MOBA-Titels in die Play-In-Stage. Ausgerechnet ein europäischer Vertreter bestreitet die erste Partie.

Als vierter Seed der LEC werden die MAD Lions in der Vorrunde beginnen und um den Einzug in die Gruppenphase kämpfen. Zu den Gegnern gehören mit Team Liquid, Nordamerika und INTZ aus Brasilien zwei Teams die es unbedingt zu schlagen gilt. Die restlichen Teams Papara SuperMassive aus der Türkei sowie Legacy Esport saus der Region Ozeanien gelten als Wundertüten.

Anzeige

"Mindestens" Platz vier

Das Aufeinandertreffen zwischen Team Liquid und MAD erfolgt im späteren Tagesverlauf (siehe unten) und markiert das erste Aufeinandertreffen zwischen der LEC und LCS seit einem Jahr.

Jede Organisation wird darum kämpfen zumindest unter den ersten vier Plätzen zu landen. Während Platz eins direkt in die Gruppenphase einzieht und Platz fünf ausscheidet, spielen Rang zwei bis vier in einem Mini-Turnier um den zweiten Platz in einer der nachfolgenden Gruppen. 

Folgende Partien werden heute ausgepielt:

  • MAD Lions vs. INTZ - 10:00 Uhr (CEST)
  • PSG.Talon vs. Rainbow7 - 11:00 Uhr (CEST)
  • Legacy Esports vs INTZ - 12:00 Uhr (CEST)
  • LGD Gaming vs PSG.Talon - 13:00 Uhr (CEST)
  • Team Liquid vs MAD Lions - 14:00 Uhr (CEST)