Schalke 04 bezwungen und das Ticket zur WM gelöst - MAD Lions ziehen in die nächste LEC-Playoffs-Runde ein
Schalke 04 bezwungen und das Ticket zur WM gelöst - MAD Lions ziehen in die nächste LEC-Playoffs-Runde ein © MAD Lions
Lesedauer: 2 Minuten

Nach einer starken Saison und trotz eines Stolpersteins in den Playoffs, sichern sich die MAD Lions einen Platz bei der League of Legends Weltmeisterschaft 2020 in China.

Anzeige

Es ist der 28. August 2020. In der LEC findet das Match zwischen dem FC Schalke 04 und den MAD Lions statt. Zwei Teams, die sich nach einer erlebnisreichen Season auf Augenhöhe bewegen. Die MAD Lions dominierten zusammen mit Rogue die Liga, während Schalke durch den #MiracleRun vom letzten auf den sechsten Platz gesprungen ist. 

Doch während die Siegesserie der Schalker auch gegen SK Gaming anhielt, mussten die Spieler der MAD Lions gegen G2 Esports eine Niederlage hinnehmen. So kam es am heutigen Freitag zu einem wegweisenden Match - wer gewinnt, zieht nicht nur in die nächste Runde ein, auch ein Spot bei den Worlds, der Weltmeisterschaft in League of Legends, wäre sicher. 

Anzeige

Sowohl für die MAD Lions, als auch dem FC Schalke 04 bedeute ein Sieg die erste WM-Teilnahme. Entsprechend spannend wurde das Match zwischen den Teams von der Community erwartet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schalke 04 startet furios, MAD Lions vollenden

Zunächst sah alles danach aus, als würde der FC Schalke 04 auch in der zweiten Playoffsrunde keinen Sieg abgeben wollen. So startete Königsblau furios in die Partie und bezwang im ersten Match MAD Lions scheinbar mühelos. Aber dem zweiten Match wendete sich das Blatt jedoch. Nun war MAD Lions am Drücker und sollte von diesem auch nicht mehr ablassen. Besonders Norman "Kaiser" Kaiser, der deutsche Spieler der MAD Lions, stach immer wieder mit einer überzeugenden Leistung aus dem Team hervor.

Am Ende lautete das Ergebnis 3:1 und während Schalke Wunden lecken darf, freuen sich die MAD Lions über den Einzug in die nächste Playoffs-Runde, vor allem aber über das gelöste WM-Ticket. 

Am Samstag treffen im LEC-Classico G2 Esports und Fnatic aufeinander, ehe am Sonntag die Partie zwischen Rogue und MAD Lions folgt.