Der dritte Spieltag des LEC Summer Splits ist angebrochen & alle Augen richten sich auf Schalke. Das Team liegt am Ende der Tabelle & kämpft verzweifelt um den ersten Sieg
Der dritte Spieltag des LEC Summer Splits ist angebrochen & alle Augen richten sich auf Schalke. © League of Legends / Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten

Der dritte Spieltag des LEC Summer Splits ist angebrochen & alle Augen richten sich auf Schalke. Das Team liegt am Ende der Tabelle & kämpft verzweifelt um den ersten Sieg.

Anzeige

Als G2 Esports den Sack zumachte, waren alle Dämme gebrochen. Auch die LEC selbst konnte nicht anders und mischte kräftig mit. Doch bei was eigentlich?

Schalke kämpfte am vergangenen Wochenende für zwei Sachen: zum einen, den ersten Sieg des Spilts einzufahren und zum anderen, einer wahren Meme-Tirade zu entkommen. Sollte Schalke das Match gegen G2 Esports verlieren, würde der offizielle Punktestand 0:4 lautet. Aufgrund der Nähe zum Mannschaftsnamen ein gefundenes Fressen für alle Memelords und -ladys landauf, landunter.

Anzeige

Am Ende machte G2 Esports kurzen Prozess, was auf diversen sozialen Kanälen entsprechend begleitet wurde.

Aber auch am Sonntag gegen Misfits Gaming konnte Schalke keinen Stich setzen. Entsprechend geht es nun für Schalke "05" gegen Excel sprichwörtlich um alles, obwohl die Rückrunde noch sehr jung ist. Gegen Excel kann Königsblau immerhin auf Sieg spielen, da das Team mit nur einem Sieg und vier Niederlagen in ähnlichen Gewässern umhersegelt, wie es die Knappen bislang tun. 

Kampf um die Spitze

Am anderen Ende des Spektrums stehen Teams wie MAD Lions und Rogue, die jeweils nur ein Spiel abgeben mussten. Entsprechend sind die Teams daran interessiert, weiter auf der Spitzenreiterposition zu verweilen, jedoch bringen sich bereits die Teams von Fnatic, G2 Esports, Origen und auch SK Gaming, die mit jeweils drei Siegen und zwei Niederlagen auf Rang drei verharren, in Stellung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Überhaupt verspricht der Spieltag äußerst spannend zu werden, da es sowohl einige Verfolgerduelle, als auch waschechte League-of-Legends-Klassiker geben wird. Am Freitag treffen G2 Esports und SK Gaming aufeinander, während es die MAD Lions mit Origen und Fnatig mit Rogue zu tun bekommen, ehe am Samstagabend das "El Classico" auf die Fans wartet. 

El Classico

Dann treffen Fnatic und G2 Esports aufeinander, die zwei erfolgreichsten eSports-Organisationen, die die europäische Szene bis dato gesehen hat. Beide Teams konnten bereits sieben Split-Championships feiern, wobei G2 diese in einem kürzeren Zeitrahmen sichern konnte, als die Konkurrenz von Fnatic. 

Ob das Duell am Samstag als Vorentscheid für den Saisonausgang gewertet werden kann, bleibt abzuwarten. Die Teams, abgesehen von den Schalke und Excel, liegen noch zu nahe beieinander und es sind noch fünf Wochen zu spielen. 

Der Spielplan

Freitag (18:00 Uhr)

  • Schalke 04 gg. Excel Esports
  • Team Vitality gg. Misfits Gaming
  • G2 Esports gg. SK Gaming
  • MAD Lions gg. Origen
  • Fnatic gg. Rogue

Samstag (17:00)

  • Team Vitality gg. SK Gaming
  • Misfits Gaming gg. Excel Esports
  • Origen gg. Schalke 04
  • MAD Lions gg. Rogue
  • G2 Esports gg. Fnatic