G2 Esports besiegt im Spring-Split-Finale Fnatic und sicherte sich zum siebten Mal die Trophäe der höchsten europäischen Spielklasse in League of Legends
G2 Esports besiegt im Spring-Split-Finale Fnatic und sicherte sich zum siebten Mal die Trophäe der höchsten europäischen Spielklasse in League of Legends © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

G2 Esports besiegt im Spring-Split-Finale Fnatic und sicherte sich zum siebten Mal die Trophäe der höchsten europäischen Spielklasse in League of Legends.

Anzeige

Berlin, München - Das erfolgreichste europäische League of Legends Team G2 Esports gewinnt den Spring Split der LEC. Damit krönt sich der amtierende Liga-Champion wie Vizeweltmeister zum nunmehr siebten Mal zum Sieger der LEC. Vier der Titel wurden noch in der EU LCS vor dem Rebranding gewonnen. 

Das Endergebnis von 3:0 gegen die Konkurrenz von Fnatic kam jedoch unterwartet. Im Gegensatz zu FNC musste G2 den Weg über das Losers-Brackets gehen, da das Team zuvor im Spiel gegen MAD Lions eine 3:2-Niederlage hinnehmen musste. Im Halbfinale kam es anschließend zu einem erneuten Aufeinandertreffen, das G2 jedoch klar für sich mit 3:1 verbuchen konnte. 

Anzeige

Fnatic hingegen zog mit einem 3:1 gegen Origin und 3:0 gegen MAD Lions direkt ins Finale ein. 

Ungewöhliche Drafts - der Schlüssel zum Erfolg

Wie schon im Halbfinale und dem Re-Match gegen die MAD Lions, bewies der deutsche Coach Fabian "GrabbZ" Lohmann ein glückliches Händchen in Sachen Draft. So kamen bereits im ersten Match des Finales Champions zum Einsatz, die niemand so wirklich auf dem Zettel hatte. Und dennoch stellte sich die Wahl von Kog'Maw und Lulu als goldrichtig heraus. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Fnatic kam nicht wirklich aus dem Knick; das Team um Superstar Rekkles wurde förmlich von G2 überrannt und auch in den darauffolgenden Matches fühlte sich der gesamte Spielverlauf wie Einbahnstraßen-LoL an. Zwar ließ Fnatic im dritten Match vereinzelt die bekannte Klasse durchscheinen, jedoch kam der Sinneswandel zu spät. 

G2 Esports gewann am Ende überzeugend und verdient mit 3:0 den Spring Split der 2020-LEC-Season.