Für das Saisonfinale kehrt "Gilius" in das LEC-Roster von Schalke zurück
Für das Saisonfinale kehrt "Gilius" in das LEC-Roster von Schalke zurück © Schalke 04 Esports
Lesedauer: 2 Minuten

Nach einem Split zum Vergessen sortiert sich die Schalke 04 Esports in der LEC neu. Zum Saisonfinale passen die Knappen ihr Roster noch einmal an.

Anzeige

Schalke erlebte in League of Legends einen Split der Gegensätze. Während das Prime-League-Team Schalke 04 Evolution lange Zeit ungeschlagen blieb und mittlerweile als Tabellenerster im großen Finale steht, kassierte die erste Mannschaft in der europäischen Topliga LEC eine Pleite nach der anderen. 

Vergeben und vergessen?

Für Fans und Experten stand nach den ersten Wochen der "Schuldige" bei Schalke fest. Konstantinos-Napoleon "FORG1VEN" Tzortziou fiel nicht nur durch schlechte Leistungen, sondern auch durch image-schädigende Aussagen über die sozialen Medien auf. Erwischt hat es aber neben ihm auch Erberk "Gilius" Demir.

Anzeige

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Der Jungler wurde in das Prime-League-Team gesetzt, Lukas "Lurox" Thoma stieg in die LEC auf. Spielerisch konnten sich die Königsblauen dann zwar stabilisieren, die Ergebnisse blieben bis auf wenige Ausnahmen aber weiterhin hinter den Erwartungen. 

Nun wird "Gilius" wieder in die LEC berufen. Dort stehen die letzten regulären Spiel des Spring Splits an. G2 Esports und Rogue warten auf die Knappen. Zwei Partien, die Schalke eher wie Kanonenfutter aussehen lassen. "Gilius" steht also erneut vor einer undankbaren Aufgabe. Für sich selbst könnte er durch entsprechende Leistungen aber wieder einiges gut machen. 

Für Schalke ist diese Entscheidung deshalb richtig und wichtig, da sie nun "Lurox" als Auswechselspieler für die anstehenden EU Masters aufstellen können.