Zum zehnjährigen Jubiläum kündigte Riot Games mehrere Spiele an. Teamfight Tactics bekommt einen Mobile-Port spendiert, der vor Mai 2020 erscheinen soll
Zum zehnjährigen Jubiläum kündigte Riot Games mehrere Spiele an. Teamfight Tactics bekommt einen Mobile-Port spendiert, der vor Mai 2020 erscheinen soll © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Zum zehnjährigen Jubiläum kündigte Riot Games mehrere Spiele an. Teamfight Tactics bekommt einen Mobile-Port spendiert, der vor Mai 2020 erscheinen soll.

Anzeige

League of Legends ist gegenwärtig nach wie vor das Maß aller Dinge, wenn es um den Begriff eSports geht. Obwohl sich Riot Games 24/7 um den beliebten MOBA-Titel kümmern könnte, kündigte das Unternehmen im laufenden Jahr und während der Worlds Group Stage 2019 mehrere neue Spiele an.

Auch Teamfight Tactics, der Autobattler von Riot, der gegenwärtig als Teil von League of Legends selbst funktioniert, geht hierbei nicht leer aus.

Anzeige

Vom PC auf das Handy

So wurde bekannt, dass Teamfight Tactics 2020 auch als Standalone-Version für mobile Endgeräte erscheinen wird. Bislang war jedoch nicht klar gewesen, wann TFT seinen Weg auf die Smartphones dieser Welt finden wird.

Das änderte sich nun vergangenen Sonntag, als einer der Verantwortlichen des Projekts in einem privaten Stream auf Twitch ein wenig aus dem Nähkästchen plauderte.

Lead Desinger des Projekts Stephen “MortDog” Mortimer verriet zwar kein genaues Datum, jedoch dürfen sich laut ihm die Fans auf einen Release noch vor Mai 2020 freuen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können sich interessierte Spieler, zumindest in Googles PlayStore, für den Titel registrieren. Bislang ist noch nicht bekannt, ob der Titel sowohl für Android- als auch iOS-Geräte gleichzeitig erscheinen wird.