Misfits und Gaming mit signifikanten Rosteränderungen
Misfits und Gaming mit signifikanten Rosteränderungen © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Nicht nur bei Misfits steht die ein oder andere Änderung im Roster auf dem Programm. Auch Fnatic packt Star-Botlaner Rekkles temporär auf die Ersatzbank.

Anzeige

Mehrere Teams starten mit signifikanten Rotationen in die 5. Woche der LEC in Berlin. Misfits Gaming verweisen ihr gesamtes Star-Team auf die Ersatzbank und lassen stattdessen ihr unter dem Namen Misfits Premier bekanntes Nachwuchsteam antreten.

Auch bei Fnatic wird neuem Talent eine Chance gegeben.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Misfits Gaming trifft am Freitag mit Splyce auf einen schweren Gegner. Während Misfits Gaming sich aktuell mit einem neunten Platz und nur zwei Siegen aus acht Spielen abfinden muss, läuft für Splyce alles nach Plan.

Mit sechs Siegen und nur zwei Niederlagen sitzt das Team komfortabel auf dem 3. Platz der Tabelle. Besser sind aktuell nur G2 Esports und Fnatic.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Doch auch bei Fnatic steht Veränderung ins Haus. Mit der Rotation von Felix "MagiFelix" Boström (19) für Martin "Rekkles" Larsson (22) bewegt sich auch etwas beim Tabellenführer. Es handelt sich jedoch nicht um einen direkten Positionswechsel, denn während Rekkles Botlaner ist, spielt MagiFelix auf der Position des Midlaners.

LoL: Der vierte Spieltag der LEC - Das Recap by Shell

Fnatics regulärer Midlaner Tim "Nemesis" Lipovšek (19) wird zumindest temporär auf die Position des Botlanes wechseln, so wie es zuvor schon Luka "Perkz" Perković (20) bei G2 Esports getan hat.

Rekkles wird für das Samstagsspiel gegen SK Gaming zurück im Aufgebot sein.

Autor: Alexander Hugo