Diese Teams sollen es für das Franchising der EU LCS akzeptiert worden sein. © Riot Games

In den letzten Wochen brodelte bereits die Gerüchteküche um die Teams des Franchising-Systems der kommenden EU-LCS-Saison. Diese Teams sollen dabei sein.

von Linh Vu

Welche Teams werden im Franchise der EU LCS vertreten sein? Das ist die große Frage, die sich Experten, Fans und Profispieler der League-of-Legends-Community stellten.

Laut dem US-Magazin ESPN gab es bereits erste Gerüchte um die Organisationen, die akzeptiert wurden. Nun soll es kurz vor der Veröffentlichung zu Wechseln gekommen sein.

Was ist sicher?

Die ersten alten EU-LCS-Mannschaften haben vergangene Woche ihre Verabschiedung in Form von Videos veröffentlicht. Das Team H2K soll eine Ablehnung erhalten haben, nachdem es sich mit dem französischen Fußballklub Paris Saint-Germain beworben hat. Nach drei Jahren verabschiedet sich die britische Organisation von der europäischen Liga.

Team Roccat spielte seit 2014 in der Königsklasse mit. Nun hat der deutsche Peripheriehersteller den Abgang aus der EU LCS verkündet.

Nicht nur für die Fans der deutschen Organisation Unicorns of Love wird der Austritt ein großer Verlust sein. Die pinken Trikots, das Maskottchen und die ulkigen Social-Media-Beiträge waren das Markenzeichen der Einhörner.

Am Sonntagabend trommelte der Gründer und Headcoach Fabian "Sheepy" Mallant die aktuellen und altem UOL-Spieler zusammen, um einen Abschiedsstream zu veranstalten.

Wer erhält die begehrten Plätze in der EU LCS?

Den ESPN-Berichten zufolge bleiben Fnatic, G2 Esports, Team Vitality, Schalke und Misfits in der Liga. Laut anfänglichen Berichten soll Splyce ebenfalls nicht akzeptiert worden sein.

Stattdessen kommen SK Gaming, Rogue, Astralis neu hinzu. Den letzten Berichten zufolgen sollen North und Moviestar Riders, die als LCS-Team erwartet wurden, durch Splyce und excel Esports ersetzt werden, da es vertraglich keine Einigung gab.

Origen und xPeke wieder zurück

Die eSports-Organisation Astralis hat in CS:GO große Erfolge erzielen können. Das Unternehmen RFRSH hinter Astralis wird den Platz der EU LCS jedoch mit Origen, dem Team des ehemaligen und sehr beliebten Profispieler Enrique "xPeke" Cedeño Martínez, füllen. Dieses hat bereits eine große Fanbase und erreichte 2015 das Halbfinale der Weltmeisterschaft.

Der Caster Martin "Deficio" Lynge soll in dem Team eine organisatorische Rolle einnehmen.

Drei US-amerikanische Organisationen in Europa

Die europäische Liga wird somit drei US-amerikanische, drei deutsche, zwei britische eSports-Teams, sowie je eine französische und eine dänische Organisation haben. OG und G2 haben allerdings eine große spanische Fangemeinschaft, da die ehemaligen spanischen eSportler xPeke und ocelote diese aufgebaut haben.

Der lolesports Twitter-Kanal wird am 20.11.2018 um 14:00 Uhr eine große Neuigkeit verkünden. Dabei könnte es sich um die offizielle Bekanntgabe der EU LCS-Teams 2019 handeln.

-----

Lesen Sie auch:

LoL-WM 2019 in Europa

Sjokz verlässt Riot Games

sOAZ könnte Fnatic verlassen