Zum WM-Event können LoL-Spieler nun eine Worlds Pass kaufen und somit exklusive Spielinhalte freischalten © Riot Games

Riot Games bietet zu den diesjährigen Worlds einen Worlds Pass an. SPORT1 zeigt, was dieser bietet & welchen Einfluss dieser auf die Einnahmen haben wird..

von Linh Vu

Die Wünsche der LoL-Fans wurden erhört, denn der MOBA-Hersteller Riot Games hat einen Worlds Pass zu der diesjährigen Weltmeisterschaft herausgebracht.

Was beinhaltet der Worlds Pass?

Mit dem Worlds-Event können Spieler vom 27. September bis zum 20. November Missionen erledigen und WM-Marken (Worlds 2018 Tokens) erhalten.  Mit diesen lassen sich exklusive Spielinhalte freischalten.

Erstmalig ist auch das Anschauen des Live-Streams oder der aufgezeichneten Übertragung eine Mission und schaltet dem Zuschauenden ingame-Inhalte für League of Legends frei.

Neben Weltmeisterschafts-Items werden auch Halloween-bezogene Objekte erhältlich sein.

Zusätzlich wird es einen „Prestige-Edition“- Skin als Popstar Kai’Sa geben, der mit rund 400 WM-Marken ohne den Worlds Pass schwer erreichbar sein wird.

© Riot Games / Surrender At 20

Der Erwerb des Worlds Pass (im Wert von 1650 RP) schaltet zusätzliche Missionen frei. Darüber hinaus erhält der Käufer vier Worlds-Orbs, die Skin-Shards und Orange Essences beinhalten, sowie 200 WM-Tokens.

© Riot Games

Was passiert mit den Einnahmen?

Zudem gibt es sogenannte Team Support Bundles zu kaufen, die ab dem mittleren Paket den neuen Championshipskin von Kha’Zix mit dem jeweiligen Team-Chroma, das Team-Icon, das Team-Emote, und den Team-Tag beinhaltet.

25% der Einnahmen des neuen Championship-Skins fließen in den Preispool der Weltmeisterschaft. Wobei 12,5% unter allen Teams und die restlichen 12,5% basierend auf den Platzierungen aufgeteilt werden. Dasselbe Prinzip wird bei den Team-Wards verfolgt.

25% der Einnahmen der spezifischen Mannschafts-Chromas kommen dem jeweiligen Team zu Gute. Bei den Mannschaftsaccessoires werden 50% an die entsprechenden Teams abgegeben.

Als Tradition gelten ebenfalls die Skins der Weltmeister, die allerdings meist erst in der darauffolgenden Saison veröffentlicht werden. Hiervon gehen 25% an die Sieger.

© Riot Games

Anders als bei Dota 2, geht vom Worlds Pass direkt nichts in den Preispool der anstehenden Weltmeisterschaft. 

Demnach ist kein Rekordpreispool zu erwarten, da der Veranstalter bereits durch konstante Gehälter eine stabile Sicherheit für die teilnehmenden Organisationen vorbeugen möchte.

Das größte LoL-Turnier der Saison, welches dieses Jahr in Korea stattfindet, beginnt am 1.Oktober mit der Play-In-Phase und endet mit dem Finale am 3.November. Die europäische Region wird durch die Teams G2, Vitality und Fnatic vertreten.

-----

Lesen Sie auch:

Neue Spieler für SKT

Rekkles: Vom MVP zum Ersatzmann