© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Los Angeles - Der deutsche Mid-Laner von den Misfits, PowerOfEvil, wurde von der Comunity nach den Worlds zum All-Star-Event gewählt. Damit folgt er auf xPeke und Co.

Anzeige

Von Marc Marake

Tristan 'PowerOfEvil' Schrage gewann die Wahl zum EU LCS Mid-Laner des All-Star-Events. Unter den 25 Profis, die bisher dort waren, ist er der zweite Deutsche, dem diese Ehre zuteil wird.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zwischen Himmel und Hölle

Der 20-Jährige war 2015 durch seine Zeit bei den Unicorns of Love in aller Munde. Seine individuelle Leistung brachte ihm einen Platz bei dem damaligen WM-Halbfinalisten Origen ein.

Entgegen der Erwartungen war das Team jedoch nicht von Erfolg gekrönt. Origen konnte nur knapp dem Abstieg entgehen, weshalb der Deutsche im Dezember 2016 dem vielversprechenden Aufsteiger Misfits beitrat. Die All-Star-Teilnahme blieb somit erneut aus.

Phönix aus der Asche

2017 fand der Mid-Laner zurück zu alter Stärke. Der Spring Split verlief im neuen Gespann zwar wie erwartet holprig, doch mit einem vierten Platz sicherten sich die Misfits trotzdem einen Platz im soliden Mittelfeld.

Im Summer Split gelang dem Team mit einem aufspielenden PowerOfEvil ein starker Durchlauf über die Unicorns of Love und Fnatic bis ins Finale der EU LCS. Damit war die WM-Qualifikation nach dem ersten Jahr im Oberhaus gesichert.

Der Deutsche gab 2017 sein Worlds-Debüt und überstand mit seinem Team die Gruppenphase. 

Im Viertelfinale wurden den Misfits keinerlei Chancen gegen SK Telecom T1 ausgerechnet. Doch PowerOfEvil und sein Team forderten den dreimaligen Weltmeister über die volle Länge von fünf Spielen, ehe sie zum Stand von 2:3 in die Knie gingen.

Mit seinem Mut gegen Faker, den besten Spieler in der Geschichte von League of Legends, spielte er sich in die Herzen der Fans.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das erste Mal All-Star

Alex Ich, Froggen, xPeke, PowerOfEvil. Mit seiner Wahl zum EU LCS All-Star reiht sich der Deutsche in eine Riege europäischer Legenden ein.

Zusammen mit sOAZ, Jankos, Rekkles und Misfits-Kollege IgNar wird PowerOfEvil wie schon bei den Worlds gegen die Besten der Besten antreten.

Zwischen dem 7. und 10. Dezember bekommt im Fünf-gegen-Fünf-, vielleicht auch im Eins-gegen-Eins-Turnierer die Chance, Europa zu repräsentieren und Rache an Faker zu nehmen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren