© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Airbus wird 2018 laut eigenen Angaben ein neues EU LCS-Team sponsern. Dabei wirft der Flugzeughersteller einige Fragen auf.

Anzeige

Von Maximilian Eichgrün

Am 27. Oktober gab Airbus über den Twitter-Account "Airbus Careers" bekannt, ein neues professionelles League of Legends-Team zu sponsern. "Out of the Blue" soll das neue Team heißen und, wie später aus der Beschreibung eines YouTube-Announcement-Videos hervorging, in der EU LCS antreten.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wer muss weichen?

Damit wirft das Unternehmen einige Fragen auf, denn der Tweet und auch das Video kamen ohne größeren Zusammenhang heraus und erreichten so auch kein allzu breites Publikum.

Klar ist, dass im aktuellen Zustand der EU LCS eine Organisation weichen müsste. Welche das sein könnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar. Ursprünglich war vermutet worden, dass Airbus ein Challenger Series-Team sponsern könnte. Diese Vermutung wurde mit den mutmaßlichen Änderungen am LCS-Format entkräftet.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Immer mehr Organisationen steigen in den eSports ein. Zuletzt hatten vor allem Vereine aus der NBA Investments im virtuellen Sport getätigt.