© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Die Misfits schafften es entgegen den Erwartungen zu den Worlds. Sie sind in einer Gruppe mit Team WE und kämpfen im letzten Spiel um die Playoffs.

Anzeige

Von Marc Marake

Es ist die Geschichte des Events: Die junge Organisation Misfits schaffte es überraschend auf die Worlds. Stattdessen müssen H2k-Gaming, Halbfinalist der letzten Worlds, und die in Europa etablierten Unicorns of Love nach dem IEM-Sieg im letzten Jahr zu Hause bleiben.

Anzeige

Das europäische Wunderteam

Für den Playoff-Traum werden die Spieler wenig schlafen. Denn mit Alphari, Maxlore, Hans sama, IgNar und den 19-Jährigen PowerOfEvil feiern alle fünf Spieler das Weltmeisterschafts-Debüt.  

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit konstanter Leistung zum Ziel

Die letzte Weltmeisterschafts-Teilnahme von Team WE liegt vier Jahre zurück. Seitdem versank das chinesische Team im nationalen Mittelmaß. 2017 glückte dem Lineup die Qualfikation, ohne einen Spieler im vergangenen Jahr zu wechseln. Die Play-In-Stage wurde souverän überstanden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wer behält die Fassung?

Die Gruppe D ist die ausgeglichenste Gruppe der Worlds. Die Meinungen, dass die drei Teams gleichermaßen Chancen auf die Playoffs hätten, bewahrheitete sich mit der Hinrunde. Team WE, Misfits und Team SoloMid teilen mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage den ersten Platz.

Dabei verlor Misfits einzig und allein gegen den Lokalmatador. Für das unerfahrene Team war es außerdem das erste Spiel vor einem Millionenpublikum.

Team WE hingegen verlor gegen ein souveränes TSM, das nach einem gewonnenen Baron-Fight das Spiel an sich riss.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das wichtigste Best-of-One

Für beide Teams wird das Duell einen entscheidenden Einfluss auf den weiteren Verlauf des wichtigsten Events des Jahres nehmen.

Das Aufeinandertreffen ist das letzte Spiel des Tages und entscheidet so mit großer Wahrscheinlichkeit über das Weiterkommen beider Teams.

Beide Teams brillieren mit einem exellenten AD-Carry und einem Leistungsträger in der Mid-Lane. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Top-Match steigt am Samstag, dem 14. Oktober um etwa 11 Uhr.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren