© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Berlin - Im Finale des EU LCS Regional Qualifiers schlug Fnatic im Finale H2K Gaming und sicherte sich damit das letzte Ticket für die World Championship 2017.

Anzeige

von Gabriel Heidenfelder

Letzte Chance auf die WM

Sonntagabend wurde das letzte europäische Ticket für die League of Legends Weltmeisterschaft vergeben. Im Finale des Regional Qualifiers standen sich dabei H2K Gaming und Fnatic gegenüber.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit einem dominanten 3:0 konnte sich Fnatic um Starspieler Martin "Rekkles" Larsson durchsetzen und zeigte, warum sie gegen die interkontinentale Konkurrenz antreten sollten.

Der schwedische AD-Carry Rekkles zeigte erneut, warum er MVP des Splits wurde und krönte seine Saison mit einem 14/0/12-Score über drei Matches.

Somit qualifiziert sich Fnatic als drittes und letztes europäisches Team für die League of Legends-Weltmeisterschaft in China.

Ein steiniger Weg ins Finale

H2K konnte in den vergangen Tagen eine starke Leistung abliefern. Das Team um Jungler Jankos gewann zunächst im ersten Match des Gauntlets mit 3:0 gegen SPLYCE.

Am Folgetag wurde es sehr knapp zwischen Unicorns of Love und H2K Gaming. Letzteres konnte sich am Ende mit 3:2 durchsetzen und fürs Finale qualifizieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren