Mit diesen Spielern will Schalke 04 die Rückkehr in die höchste europäische Spielkasse LCS realisieren
Mit diesen Spielern will Schalke 04 die Rückkehr in die höchste europäische Spielkasse LCS realisieren © Schale 04 eSports
Lesedauer: 2 Minuten

Mit zwei Altbekannten und drei Neuzugängen geht der FC Schalke 04 in den kommenden Summer Split der European Challengers Series. Los geht es am 18. Juni.

Anzeige

Die eSports-Abteilung des Bundesligisten Schalke 04 hat ihren neuen League-of-Legends-Kader für die kommende Spielzeit vorgestellt.

Die Knappen peilen mit zwei altbekannten Deutschen sowie jeweils einem neuverpflichteten Engländer, Schweden und Norweger im zweiten Anlauf die Rückkehr in die höchste europäische Spielkasse LCS an. Der Start zum sogenannten Summer Split der zweitklassigen European Challenger Series des Fantasy-Strategiespiels ist am 18. Juni.

Anzeige

Schalke betreibt seit einem Jahr eine eSports-Abteilung, war mit seinem League-of-Legends-Team aber bereits in der ersten Spielzeit aus der LCS abgestiegen. Im vergangenen Split verpassten die Gelsenkirchener nur knapp die direkte Rückkehr in die europäische Eliteklasse.

Zudem hat Schalke fünf Profis der Fußball-Simulationen FIFA und Pro Evolution Soccer unter Vertrag, darunter FIFA-Europameister Cihan Yasarlar aus Berlin.

Der League-of-Legends-Kader im Überblick:

Lennart "Smittyj" Warkus (Deutschland, Top-Laner), Elias "Upset" Lipp (Deutschland, Bot-Laner), Marc Robert "Caedrel" Lamont (England/Mid-Laner), Jonas "Memento" Elmarghichi (Schweden/Jungler), Tore "Norskeren" Hoel Eilertsen (Norwegen/Support).