© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Berlin - Die erste Woche des EU LCS Summer Splits 2017 läuft und während sich in Amerika CLG und Immortals behaupten konnten, siegten in EU G2 und Unicorns of Love.

Anzeige

Von Danny Singer

Während in Europa bereits der zweite Tag der Spielwoche der LCS anbrach, bekamen die amerikanischen Fans zum ersten Mal in diesem Split wieder LCS-Spiele zu sehen.

Anzeige

G2 startet mit Ersatzspielern gut in die Saison

Es war ein verwirrender Anblick. G2 Esports spielte ohne ihre koreanischen Spieler Trick und Expect, da die Organisation den Spielern aus Asien nach dem Mid-Season-Invitational noch etwas Zeit mit der Familie gönnen wollte.

Hinzu kam, dass PerkZ verletzungsbedingt ausfiel und daher auch der Mid-Laner ersetzt werden musste. Dafür suchte sich G2 anscheinend den Richtigen.

Der südkoreanische Spieler Blanc von Paris Saint-Germain machte einen grandiosen Job bei seiner ersten LCS-Serie und wurde anschließend sogar zum "Player of the Series" gekürt.

ROCCAT konnte sich im ersten Match noch durchsetzen, aber die Leistung von Zven und Blanc war in den darauf folgenden Partie zu viel für Betsy und Co.

In der zweiten Serie des Abends setzte sich der Gewinner der IEM Oakland 2016, Unicorns of Love, mit 2:0 gegen Team Vitality mit Neu-Support Vander durch.

Comeback für CLG und IMT

In Nordamerika trafen Counter Logic Gaming auf Cloud9. Nach einem schwachen ersten Match drehte CLG die Serie zu ihren Gunsten und gewann mit 2:1.

Genauso erging es auch den Immortals, die sich mit 2:1 durchsetzen konnten, nachdem sie das erste Match verloren.

Team Vitality

0:2

Unicorns of Love

ROCCAT

1:2

G2 Esports

Immortals

2:1

Phoenix1

Cloud9

1:2

Counter Logic Gaming