© Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten

Berlin - Exileh und seine Unicorns of Love haben das Top-Match in Gruppe B der EU LCS am Sonntagabend für sich entschieden. Das Team siegte nach Rückstand noch mit 2:1.

Anzeige

Die Unicorns of Love scheinen auch im Summer Split der EU LCS das Maß aller Dinge in Gruppe B zu sein. Das Team des deutschen Mid-Laners Exileh führt die Tabelle nach dem Erfolg gegen den größten Verfolger H2k-Gaming mit drei Siegen aus drei Begegnungen an. Dabei kam einmal mehr die starke Baron-Kontrolle der Einhörner zum Zug.

H2k-Gaming legt vor

Beide Teams blieben im Vergleich zum Spring Split unverändert, obwohl H2k-Gaming in der ersten Playoff-Runde mit 0:3 an Fnatic scheiterte und definitiv einen enttäuschenden Frühling erlebte. Nach jeweils zwei Siegen zum Auftakt kam es am Sonntag bereits zum ersten direkten Duell der Top-Kandidaten auf den ersten Platz.

Anzeige

Dabei startete H2k-Gaming deutlich besser in die Partie. Jungler Jankos wurde seinem Ruf als "First Blood-König" gerecht und war in den ersten zwölf Minuten mit Zac an drei Kills beteiligt. Besonders Exileh litt darunter, der insgesamt keinen guten Tag hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach 18 Minuten stand der Deutsche mit Viktor 0/3/0 und konnte kaum Einfluss auf das erste Spiel nehmen. Die Unicorns verloren nach der Laning-Phase mehrere Team-Fights und sahen sich einem H2K gegenübergestellt, das mit dem vorhandenen Vorteil Baron Nashor sicherte und das Spiel nach 39 Minuten beendete.

UoL antwortet passend

Im zweiten Spiel fand der Finalist des Spring Splits aber die passende Antwort. Obwohl H2k-Gaming erneut besser ins Game startete, ließen die Unicorns dieses nicht entgleiten. Bis zur 20. Minute konnten sie vier Tower des Gegners zerstören und damit mit mehreren Tausend Gold davonziehen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

AD-Carry Samux mit Xayah und Jungler Xerxe mit Warwick wurden zu großen Problemen für Jankos und seine Mitspieler. Nur wenige Sekunden, nachdem er überhaupt gespawnt war, ging Baron Nashor an UoL. Der Goldvorsprung explodierte und die Einhörner machten das, wofür sie schon im Spring Split bekannt waren: ein Spiel mithilfe des Buffs innerhalb weniger Minuten zu beenden.

H2K schmeißt Sieg weg

Auch das dritte Spiel hielt einen klar besseren Start für H2k-Gaming bereit. Febiven gelangen in den ersten Minuten zwei Solo-Kills gegen Exileh. Lediglich die UoL-Bot-Lane konnte zunächst dagegenhalten und das eigene Team vor dem totalen Kollaps schützen.

So führte H2K nach 15 Minuten bereits mit knappen 4.000 Gold, was in der Regel den sicheren Sieg bedeutet. Nach einem eigentlich gewonnenen Team-Fight in der 23. Minute beging der Worlds-Teilnehmer des vergangenen Jahres allerdings den spielentscheidenden Fehler.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unter der Annahme, dass Samux seine Twitch-Ultimate genutzt hatte, startete H2k-Gaming Baron Nashor. Dem Spanier stand seine wichtige Fähigkeit aber noch zur Verfügung, was verheerende Folgen für den Gegner hatte. Gemeinsam mit Exileh und seinen anderen Mitspielern eliminierte er vier H2K-Akteure und bekam zudem das neutrale Monster.

Mit dieser Aktion wendete sich das Blatt und UoL führte erstmals mit wenigen Tausend Gold. Im weiteren Verlauf zeigte sich die Klasse des Teams, wenn es vorne liegt. Die Einhörner gewannen in der 32. Minute einen weiteren Team-Fight im River und zerstörten anschließend den Nexus des Gegners.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren