© Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Titelverteidiger G2 Esports hat den Anschluss an die Spitze der Gruppe A endgültig verloren. Fnatic marschiert weiter vorne weg. Auch UoL ist gut dabei.

Anzeige

Von Maximilian Eichgrün

Fnatic ist einsame Spitze

Das Team um Rekkles hat sich von dem Ausrutscher gegen Team ROCCAT gänzlich erholt und die vierte LCS-Woche mit zwei Siegen überaus erfolgreich absolviert.

Anzeige

Mit H2k-Gaming konnte der Altmeister kurzen Prozess machen und auch die Mysterious Monkeys hatten beim 0:2 das Nachsehen. Das deutsche Team trat erstmals mit den Neuverpflichtungen Kikis und Amazing (zuvor Fnatic) an und wirkte schon deutlich stabiler als in den Vorwochen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dank den beiden Siegen steht Fnatic mit einer Bilanz von 5:1 auf Platz eins der Gruppe A. Nur die Misfits sind ähnlich erfolgreich, haben bislang allerdings lediglich fünf Spiele absolviert.

G2 rutscht in die Krise

Die Niederlagen gegen Fnatic und Misfits als Ausrutscher nach den internationalen Strapazen des Mid-Season Invitationals zu verbuchen, konnte man G2 nicht übel nehmen. Doch die zweite Niederlage in Folge sollte Fans und Verantwortliche der Organisation allmählich nachdenklich stimmen.

Gegen die Unicorns of Love verlor man zunächst deutlich, gewann das zweite Spiel dann dominant und wirkte im letzten Match der Serie wieder überrumpelt vom Spielstil der Einhörner. 2:1 hieß es am Ende und Exileh und Co. teilen sich die Tabellenführung der Gruppe B mit Splyce.

Das dänische Team bekam es mit Team ROCCAT zu tun und musste sich nach einem 0:1-Rückstand wieder in die Partie kämpfen. Wunder und sein Team schafften schließlich das Comeback und dürfen weiter um den Gruppensieg mitspielen. Als nächstes geht es für den Summer Split-Finalisten von 2016 aber gegen das extrem starke Fnatic.

Die Gruppenschlusslichter Mysterious Monkeys und Ninjas in Pyjamas bleiben weiter sieglos. Dies wird sich allerdings nächste Woche ändern, wenn beide aufeinander treffen.

Die Ergebnisse der vierten Woche des EU LCS Summer Splits:

Misfits

2:1

Team Vitality

Fnatic

2:0

H2k-Gaming

Team ROCCAT

1:2

Splyce

Unicorns of Love

2:1

G2 Esports

Fnatic

2:0

Mysterious Monkeys

H2k-Gaming

2:0

Ninjas in Pyjamas