Lesedauer: 2 Minuten

Die League-of-Legends-Community hat lange darauf gewartet: der Custom Game Modus Ultra Rapid Fire (URF) ist bald endlich wieder für kurze Zeit spielbar.

Anzeige

Kein Manaverbrauch, keine Abklingzeiten, erhöhtes Lauf- und Angriffstempo - es mag wie ein Cheat klingen, gehört jedoch zum beliebten "URF" Modus in League of Legends, welcher in kürze wieder erscheinen wird. URF steht für Ultra Rapid Fire und Tempo ist bei diesem Modus garantiert vorhanden.

Nachdem Riot den Spielmodus in den letzten Jahren für den ersten April eingeplant hatte, war die Überraschung bei der Community dieses Jahr sehr groß, als an diesem Tag nicht wie erwartet "URF"spielbar war, sondern die gesamten Champions mit überdimensional-großen Draven-Köpfen ausgestattet waren.

Anzeige

Auf dem PBE Server gehts bereits rund

Für dieses Jahr ist der heiß begehrte Spielmodus sogar zweimal angekündigt. Diese Saison müssen sich die Spieler allerdings noch ein wenig gedulden. Auf den PBE Servern ist URF bereits spielbar, das heißt er befindet sich gerade in einer Testphase. In der Regel dauert es nicht lange, bis der Spielmodus vom PBE Server auf die öffentlichen Server gespielt werden.

Stärker, schneller, besser

Der URF Modus bietet einzigartige Features, von denen die Spieler in normalen Modi nur träumen können. Die Fähigkeiten der Champions verbrauchen kein Mana und es gibt außerdem keine Abklingzeiten. Die Charaktere bewegen sich um einiges schneller und euer Angriffstempo ist ebenfalls permanent erhöht, sodass spannenden Kämpfen nichts mehr im Weg steht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren